Doro Scheer
Anzeige
Barmenia Roland Kahl

Lübeck – Zwölf Spiele, elf Niederlagen, kein Sieg. Der Kronsforder SV steuert auf die Kreisklasse zu und wehrt sich mit seinen Möglichkeiten dagegen. Peter Jäger, der nach dem plötzlichen Rücktritt von Uwe Rupsch ein erneutes Mal beim Kreisliga-Letzten einsprang, darf dabei nicht mehr an der Seitenlinie den Ton angeben. Der Vorstand teilte ihm am Mittwochabend mit, dass er von Jörg und Jan Mehlfeld abgelöst wird. Nach dem lang angekündigten Rücktritt von Patrick Hempel, die dritten Verantwortlichen in nur vier Monaten.

KSV-Fußball-Chef Michael Bolte sagte zu HL-SPORTS: „Wir mussten als Vereinsvorstand mit Vernunft und Loyalität auf erreichte Punkteausbeute reagieren. Peter Jäger war alter KSVer, ist in einer besonderen Situation am Anfang der Saison als Trainer beim KSV eingesprungen und wird weiter zur KSV-Familie gehören. Wir sind ihm zu Dank verpflichtet und haben bei allem Respekt ihn nun als verantwortlichen Trainer im Sinne unserer gemeinsamen Sache entpflichtet, um mit Jan und Jörg Mehlfeld, zu denen wir bereits seit längerem kameradschaftlichen Kontakt hielten, neue Energien freizumachen und die Mannschaft wieder in ruhiges Fahrwasser zu führen. Die beiden werden in der kommenden Woche mit Volldampf starten. Dieses Wochenende werden wir uns intern organisieren.“ Gerade vor dem wichtigen Spiel gegen Abstiegskonkurrent TSV Schlutup also die eingeleitete Wende an der Landstraße Richtung Krummesse.