Fishing4/Marcel Krause
Anzeige
Barmenia Roland Kahl

Rostock – Am 14. Spieltag reist der F.C. Hansa Rostock mit der Unterstützung von 1.500 Fans zum Tabellenschlusslicht nach Jena. Bis auf Osman Atilgan und Erik Engelhardt befinden sich alle Spieler im Mannschaftstraining. So hat Chef-Trainer Jens Härtel die Qual der Wahl, bis auf Mirnes Pepic (Foto), der Gelb-gesperrt fehlt. Härtel erwartet einen Gegner, der im14. Spiel endlich den ersten Sieg einfahren möchte und entsprechend auftreten wird. Hansa muss konzentriert dagegen arbeiten und als Favorit möglichst dominant agieren. Mit einem Sieg würde sich die Kogge auf Platz 5 vorarbeiten und hätte dann im nächsten Heimspiel gegen den MSV Duisburg ein absolutes Spitzenspiel vor der Brust. Aber zunächst gilt die volle Aufmerksamkeit der Partie in Jena.

Tabellenführer Halle büßte eben diese Tabellenführung durch eine Niederlage in Magdeburg ein. Neuer Spitzenreiter ist nun Unterhaching nach dem klaren Sieg in Mannheim. Ingolstadt rückte auf Platz 3 vor, aber Duisburg kann am Montag noch zurück schlagen. Braunschweig rutschte durch die Heimpleite gegen Ingolstadt auf Platz 5 und kann am Sonntag bei einem Hansa-Sieg in Jena noch weiter abrutschen.

14. Spieltag:
FSV Zwickau – SG Sonnenhof Großaspach 0:1
Eintracht Braunschweig – FC Ingolstadt 0:3
SC Preußen Münster – Chemnitzer FC 4:4
1. FC Kaiserslautern – FC Würzburger Kickers 2:3
TSV 1860 München – Viktoria Köln 4:2
1. FC Magdeburg – Hallescher FC 1:0
SV Waldhof Mannheim – SpVgg Unterhaching 0:3
SV Meppen – FC Bayern München II (So.)
FC Carl Zeiss Jena – F.C. Hansa Rostock
MSV Duisburg – KFC Uerdingen (Mo.)