Alex Skordos
Anzeige
Barmenia Roland Kahl

Lübeck – Am Sonntag treffen mit dem ATSV Stockelsdorf und dem TSV Pansdorf zwei Tabellenkonkurrenten in der Frauenlandesliga aufeinander. Gastgeber Stockelsdorf gastiert aktuell auf den fünften Platz. Pansdorf selbst steht auf Platz vier. Beide Teams könnten durch einen Sieg einen Schritt in Richtung Tabellenspitze schaffen, wenn der Ratzeburger SV gegen Holstein Kiel da nicht einen Strich durch Rechnung macht. Gerade die „starke Offensive“ möchte der RSV in den Griff bekommen und die Punkte in der Riemannstrasse behalten.

Das Krankenlager von Fortuna St. Jürgen ist derzeit stark besucht. Trotzdem möchte Stefan Scheel in Spiel gegen den Aufsteiger, die SG Zarpen / Krummesse punkten.

Tabellenführer beim Schlußlicht. Das beschreibt die aktuelle Tabellensituation zwischen dem Erstplazierten, dem Eichholzer SV und dem Inhaber der roten Laterne, der BSG Eutin. Gewann der Gast aus Lübeck bisher alle seine Spiele, konnte Eutin bisher keines für sich entscheiden. Trotz allem unterschätzt der ESV den Gastgeber nicht.

ATSV Stockelsdorf – TSV Pansdorf, So., 11 Uhr
Nils Scholtz (TSV Pansdorf): „Wir freuen uns auf das Spiel gegen Stockelsdorf..Die Mannschaft hat die Woche gut mitgezogen. Wir müssen bereit sein über die Schmerzgrenze zu gehen, um was Zählbares mit an den Techauer Weg zu nehmen.“

Ratzeburger SV – Holstein Kiel II, 12.30 Uhr
Alex Witt (Ratzeburger SV): „Holstein reist mit einer sehr starken Offensive nach Ratzeburg. Wir müssen in der Abwehr konzentriert stehen und unsere eigenen Chancen im Angriff nutzen um etwas Zählbares einzufahren. “

Fortuna St. Jürgen – SG Zarpen/Krummesse, 13 Uhr
Stefan Scheel (Fortuna St. Jürgen): „Unser Krankenlager ist gut besucht, trotzdem können wir eine spielstarke Mannschaft stellen und gegen SG Zarpen Krummesse alles geben.“

BSG Eutin – Eichholzer SV, 15 Uhr
Jannik Gerlach (Eichholzer SV): „Am Sonntag geht es für nach Eutin. Vom Papier her eine klare Angelegenheit, aber wir werden den Gegner auf keinen Fall unterschätzen. Wir sind gut gerüstet und freuen uns auf das nächste Spiel.“

Die weiteren Partien in der Übersicht:
SG Holstein Süd – FSG Kaltenkirchen, Sa., 16 Uhr
SV Wahlstedt – VfL Kellinghusen, So., 14 Uhr