Anzeige

Hamburg – Alle Hoffnungen beim Hamburger SV liegen derzeit bei einem Bayern. Dr. Müller-Wohlfahrt behandelt Pierre-Michel Lasogga (Foto) und versucht ihn für das Endspiel in Mainz am Samstag (15.30 Uhr) fit zu bekommen. Ein Untersuchungsergebnis soll Mitte der Woche Gewissheit bringen, ob der 22-jährige rechtzeitig einsatzfähig ist. Frühestens Donnerstag könnte der Stürmer dann ins Training einsteigen.

Auch bei Marcel Jansen könnte es nach seiner Verletzung mit einem Einsatz klappen. Der Kapitän befindet sich seit Montag wieder im Training und wird wohl am Samstag spielen.

Es ist die Zeit der bangen Tage beim HSV. Ein Sieg in Mainz und der Relegationsplatz ist gesichert. Sollte es nur einen Punkt oder gar eine Niederlage setzen, muss der Bundesliga-Dino auf Schützenhilfe von Hoffenheim (spielt gegen Braunschweig) und Schalke (empfängt Nürnberg) hoffen. Derzeit beträgt der Vorsprung einen Zähler auf die Franken und zwei auf die Niedersachsen. Das Torverhältnis spricht für den HSV.