Lübeck – Der VfB Lübeck spielte eine „perfect Season“ und wurde mit 31 Siegen und drei Remis Landesmeister. Diverse Rekorde stellten die Grünweißen dabei auf und steigen nach der erfolgreich bestrittenen Aufstiegsrunde in die Regionalliga auf.
Torschützenkönig in der SH-Liga wurde Stefan Richter, der 28 Treffern klar vorne lag. Für Ahmet Arslan (19) reichte es in seinem ersten Herrenjahr zu einem sehr guten achten Rang der Landeswertung – der Hamburger SV kann sich auf ein Talent freuen. Henrik Sirmais verpasste zwar die Top 10, doch landete er dafür intern mit 16 Toren auf dem dritten Platz. VfB-Dauerbrenner war Dennis Wehrendt, der es in 33 Einsätzen auf 2.794 Minuten brachte. Knapp dahinter mit zehn Minuten weniger Dennis Voß und auf Rang drei der Spielzeit liegt Torhüter Jonas Toboll (2.700). Der Zuschauerschnitt lag bei sensationellen 1.104 Fans, wobei die Rekordmarke gegen den SV Eichede II (1.535) und der Minuswert mit „nur“ 825 Anhängern gegen denTSV Schilksee erzielt wurde. So konnten in der SH-Liga insgesamt 18.768 Fans auf die Lohmühle gelockt werden. Wenn man die 5.023 Fans aus dem Aufstiegsrundenspiel gegen die FT Braunschweig dazurechnet, kommt man sogar auf einen Schnitt von 1.321 Zuschauern, wäre man in der Regionalliga Nord schon auf Platz drei. In der offiziellen Fairnesstabelle belegte der VfB jedoch nur Rang elf. Man kassierte zwar die wenigsten gelben Karten (46) und auch war nur jeweils eine gelbrote und rote Karte dabei, doch fünfmal gab es wegen Verfehlungen der eigenen Fans massig Punkte dazu. Wären diese Vorfälle nicht eingetreten, würden die Grünweißen auch hier über allen thronen.

Abgänge: Lennard Koth (SV Todesfelde), Ahmet Arslan (Hamburger SV II), Alessandro Gottschalk (Strand 08), Jan Lindenberg (VfB Lübeck II) Paul Roelfs, Sebastian Heidel (unbekannt).

- Anzeige -

Zugänge: Andre Ladendorf (Heider SV), Marcello Meyer (ETSV Weiche), Finn-Lasse Thomas, Christian Rave (beide VfR Neumünster), Marvin Thiel, Marcel Dümmel (beide eigene U19).

Anzeige
Anzeige
AOK
Anzeige

Leistungsnachweis VfB Lübeck in der Spielzeit 2013/2014:

Endplatzierung: 1. Platz
Punkte: 93
Torverhältnis: 116:17
Heimbilanz: 16 Siege, 1 Remis, 0 Niederlagen
Dabei Punkte/Tore: 46/ 64:8/ 1. Platz
Auswärtsbilanz: 15 Siege, 2 Remis, 0 Niederlagen
Dabei Punkte/Tore: 47/ 52:9/ 1. Platz
Beste Torschützen: Stefan Richter (28), Ahmet Arslan (19)

Gefällt Dir unsere journalistische Arbeit?

Dann unterstütze uns hier mit einem kleinen Beitrag. Danke.