Lübeck – „Co-Trainer Niels tritt nach 2:3-Niederlage zurück“, titelte HL-SPORTS am 14. Mai 2014 nach der Pleite des Verbandsligisten TuS Lübeck am Mittwochabend gegen den direkten Mitkonkurrenten um den Klassenerhalt, den Breitenfelder SV. Martin Niels reagierte damals auf seine Weise, sah keine andere Möglichkeit, als in Abwesenheit von Yogi Boller (verweilte zur Kur, trat aber einen Tag später ebenfalls zurück)  die Reißleine beim „krisengeschüttelten“ TuS zu ziehen. Doch das gehört inzwischen alles längst der Vergangenheit an. Ein nachkarten oder nachbohren gibt es nicht, auch wenn damals offensichtlich die Chemie zwischen den Parteien nicht mehr stimmte. Der ehemalige Co-Trainer der Marlikicker hat laut Informationen von HL-SPORTS inzwischen aber eine neue Herausforderung gefunden – und zwar in Dänischburg. „Das ist korrekt. Ich fange als Trainer beim TSV Dänischburg II an, werde dort in der Herren C-Klasse mich einbringen“, bestätigte Niels derartige Gerüchte.