5.000 Euro geknackt! – „Hardcore-Woche“, Pokal und letzter Schliff

Anzeige
OH-Aktuell

Lübeck – Die Crowdfunding-Aktion des TSV Travemünde ist nach etwas mehr als einer Woche toll angelaufen. Die Landesliga-Mannschaft vom Rugwisch hat bis zum Freitagmorgen über 5.000 Euro in ihrer Sammelaktion zum Saisonetat erreicht. 35 Unterstützer haben sich angemeldet und Geld für die Monte-Kicker gespendet. Das Team vom Rugwisch hat durch die Corona-Krise einige Sponsoren verloren und sucht mit der Aktion nach Helfern. Ab 25 Euro ist man dabei und man kann sogar den Stadionnamen für die kommende Spielzeit erwerben. Hier kann man selbst Spenden.

Finale winkt bei Peter Schweimer-Gedächtnis-Turnier

In den Testspielen muss sich das Team von Axel Junker ebenfalls nicht verstecken, denn die „Hardcore-Woche“ mit fünf Begegnungen in acht Tagen ist fast geschafft. Am Dienstag gab es eine knappe Niederlage gegen den Oberligisten TSV Pansdorf und am gestrigen Donnerstag einen 4:0-Sieg gegen den VfL Vorwerk. „Über weite Strecken ein gutes Spiel von uns. Erste Halbzeit haben wir es noch ein Tick klarer und besser nach vorne gespielt. Kleines Manko 2. Halbzeit, da haben wir dann phasenweise den Zugriff verloren und wollten immer den besonderen Ball spielen. Aber grundsätzlich ein guter Auftritt unserer Jungs“, sagt Junker bei HL-SPORTS. Am heutigen Freitag ist der Landesligist erneut dran. Bei der Rapid-Sportwoche geht es gegen 1. FC Phönix II (20.15 Uhr, Kasernenbrink). Am kommenden Sonntag steigen dort die Finalspiele. In einer Woche wird es dann ernst. Die Punktspiele starten.

BSV hat Landespokal vor Augen

Nach dem Corona-Schock am Uhlenbusch ist man voller Vorfreude auf das Kreispokalfinale bei Grün-Weiß Siebenbäumen. Am Sonnabend um 16 Uhr geht es für den Breitenfelder SV um den Einzug in den Landespokal. Der Gegner ist gut gerüstet und gewann seine Generalprobe gegen Eutin 08 mit 4:3.

Letzter Härtetest gegen Oberligisten

Büchen-Siebeneichener SV schaut sicherlich auf die Partie zwischen den beiden Liga-Konkurrenten, denn das Dreller-Team hat die Siebenbäumener am kommenden Mittwoch im Kreispokal vor der Brust. Am Sonntag heißt es aber für den BSSV noch einmal testen. Gegner ist Hamburgs Oberligist Buchholz 08.

Freies Wochenende beim ESV

Beim Eichholzer SV ist das Wochenende frei. Dafür ist der Aufsteiger am kommenden Dienstag noch einmal in der Probephase. Trainer Sebastian Wenchel reist mit seiner Mannshaft zum TSV Berkenthin im „Meister-Cup“. Dabei wird dann „der verlorene Sohn“ Patrick Warnemünde sein, der seit dieser Woche wieder beim ESV unter Vertrag steht.

Doppelrolle für Sereetz

Für den Sereetzer SV war der erste Auftritt beim Peter Schweimer-Gedächtnis-Turnier des SC Rapid mit einem kleinen Dämpfer behaftet. 1:1 gegen Kreisliga-Aufsteiger SV Azadi könnte das Finale kosten. Am heutigen Freitag spielt man am Kasernenbrink gegen die Gastgeber. In zwei Tagen geht es schon im Kreispokal beim SC Cismar weiter. Allerdings stehen an diesem Tag auch die Finalspiele in Lübeck an. Wie die Ostholsteiner sich da aufteilen ist nicht bekannt.

Jetzt ist nur noch Pokal angesagt

TuS Hartenholm ist da schon eine Runde weiter. Dabei macht es die Omid-Truppe spannend. Kurz nach der Pause führte man bereits mit 5:2, ließ dann die SG Oering-Seth noch einmal auf einen Treffer herankommen, machte allerdings drei Minuten vor dem Schlusspfiff den Deckel drauf und siegte letztlich 6:4. Am Sonntag steht die 3. Runde an und es geht zum Liga-Konkurrenten SSC Phoenix Kisdorf.

Wer holt die Landesliga-Meisterschaft?

View Results

Loading ... Loading ...

Geplante Begegnungen der Landesligisten:

Freitag, 11.9.
Rapid – Sereetz
Travemünde – Phönix II

Sonnabend, 12.9.
Siebenbäumen – Breitenfelde (Pokal)

Sonntag, 13.9.
Buchholz – Büchen
Kisdorf – Hartenholm (Pokal)

Dienstag, 15.9.
Berkenthin – Eichholz (Pokal)

Mittwoch, 16.9.
Siebenbäumen – Büchen (Pokal)

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments