SV Eichede II: Jendrik Bruegmann beim Kopfball in Travemünde
Foto: Lobeca/Raasch
Anzeige

Eichede – Seit dem Abstieg aus der Oberliga vor fünf Jahren fand sich die Reserve des SV Eichede in der Zeit danach stets auf einem einstelligen Tabellenplatz wieder. Nach Einführung der Landesliga vor zwei Spielzeiten gab es am Ende jeweils Rang fünf in der Abschlusswertung. Das könnte sich in dieser Saison ändern, denn die Stormarner haben sich vor der Winterpause auf dem elften Platz eingefunden. Dabei hat man allerdings auch drei Spiele weniger absolviert, als die Konkurrenz.

Keine Kostanz

Nach zwei Auftaktniederlagen kam die SG Neustrand gerade recht und wurde mit 7:1 vom Platz gefegt. Danach war es ein Auf und Ab, denn eine Konstanz in den Resultaten gab es nicht. So stehen nach 16 Spielen sechs Siege, drei Unentschieden und sieben Niederlagen zu Buche. Zum Sterben zu viel und zum Leben zu wenig.

Blick in den Rückspiegel

Den Blick in den Keller sollte man dennoch nicht vergessen, denn die Abstiegsränge sind nur fünf Zähler weg.