5 Minuten vor Ende verletzen sich zwei Phönixer – Konkurrenz schon um Punkte

Graudenz und Kobert mit Pech vor Generalprobe

Fabian Graudenz (1. FC Phönix Lübeck). Foto: sr

Lübeck – Der Sieg vom vergangenen Mittwoch gegen Preußen Reinfeld und die beiden darauffolgenden Tage liefen endlich mal nach Plan von Phönix-Coach Oliver Zapel, doch bevor der 54-Jährige den Freitagabend loben wollte, kam dann doch noch ein dickes Ende für den Regionalliga-Club. Fabian Graudenz (umgeknickt) und Michael Kobert (Zwicken in der Wade) verletzten sich am Freitagabend im Training. Für das Testspiel bei Atlas Delmenhorst am Sonntag (14 Uhr) fallen sie mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit aus.

Generalprobe unter schlechtem Stern

„Das ist blöd, denn man macht sich im Vorweg Gedanken zu bestimmten Sonderaufgaben. Das ist bei beiden der Fall, denn sie wären etwas für die Standardsituationen. Mal schauen, was die Nacht bringt. Da ich mich von der ständigen Jammerei verabschiedet habe, ist es wie es ist“, sagte Zapel nach der Einheit am Freitag zu HL-SPORTS. Eine Woche bleibt noch Zeit, um die beiden „Adlerträger“ wieder fit zu bekommen. Die Generalprobe beim Regionalligisten der Süd-Staffel im Norden „hängt der Lübecker Cheftrainer „eh nicht so hoch auf“, wie er verriet. „Dafür ist bei uns in der Vorbereitung einfach zu viel quer gelaufen. Dass wir zum letzten Testspieltag die ganze Kapelle haben würden, war deswegen utopisch“, so Zapel. Der „Magier“ weiß allerdings zu improvisieren und will diese „Klippen auch umschiffen“.

- Anzeige -

Bloß keine neuen Baustellen

Für Sonnabendvormittag ist noch eine letzte Trainingseinheit angesetzt. Nach Zapels Aussage wird die „eher ruhig ablaufen“, um nicht weitere Verletzte zu bekommen. Am Sonntagfrüh geht es dann über Hamburg Richtung Ganderkesee, wo gespielt wird.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
AOK

Altona und Heide mit Nachholspielen

Dennoch gibt es am Sonnabendnachmittag noch einen Blick auf zwei andere Plätze. Nachholspiele in der Regionalliga stehen für die direkte Konkurrenz an. Altona 93 empfängt SV Drochtersen/Assel und der Heider SV hat es mit Weiche Flensburg zu tun. Anpfiff ist bei beiden Spielen um 14 Uhr.

Gefällt Dir unsere journalistische Arbeit?

Dann unterstütze uns hier mit einem kleinen Beitrag. Danke.