Lübeck – Erleichterung machte sich nach den unruhigen Tagen beim FCD breit, als Coach Norbert Somodi nach 90 Minuten die Arme in die Höhe riss und einen 4:0-Sieg seiner Truppe beim FC Angeln feiern durfte. Nicht anders ging es Oliver Zapel in Bordesholm, der nach dem Spiel seine Jungs für sieben Treffer lobte und dem Mannschaftsabend freudig entgegenschaut. Den größten Jubel aber brachten 450 Eutiner Fans am Waldeck zustande. Sie sahen ein 4:0-Erfolg ihres Teams, dass weiterhin Spitzenreiter der SH-Liga ist. Co-Trainer Martin Balsam hätte zwar gerne noch ein paar Tore mehr gesehen, doch nimmt er die drei Punkte auch wohl so gerne mit. Hier die Statistiken und Stimmen der Trainer.

Eutin 08 – Flensburg 08 4:0 (4:0)

Tore: 1:0 Lange (4.), 2:0, 4:0 Bork (17., 40.), 3:0 Meyer (37.).

Martin Balson (Eutin 08): „In der ersten Halbzeit hätten wir durchaus höher führen können. Insgesamt eine tolle erste Halbzeit mit einer geschlossenen Teamleistung. In der zweiten Hälfte haben wir das Spiel verwaltet, ohne in Bedrängnis zu kommen. Clemens Lange hätte das Ergebnis auch noch höher schrauben können. Vor über 450 Zuschauern hat die Mannschaft Stärke und Charakter bewiesen.“

FC Angeln – FC Dornbreite 0:4 (0:2)

Tore: 0:1, 0:3 Boy (15., 64.), 0:2, 0:4 Pajonk (18., 76.)

Norbert Somodi (FCD): „Wir haben heute da weitergemacht, wo wir gegen Bordesholm in der zweiten Hälfte aufgehört haben. Wichtig war, dass wir die Null gehalten haben und auch nach einer 3:0-Führung kontrolliert und geordnet weitergespielt haben. Ein, zwei Tore hätten wir noch mehr machen können, aber letztendlich haben wir die drei Punkte auch so mitgenommen.“

TSV Bordesholm – SV Eichede 1:7 (1:2)

Tore: 0:1, 0:2, 1:7 Maltzahn (23. FE, 25., 79.), 1:2 Jasari (33.), 1:3 Schatz (68., ET), 1:4 Schubring (72.), 1:5 Kossowski (74.), 1:6 Janelt (77.)

Oliver Zapel (SVE): „Nach diesem klaren Sieg wird es die Truppe heute auf dem Mannschaftsabend ordentlich krachen lassen. Stark, wie wir bis zum Abpfiff Gas gegeben haben und auch in der kritischen Phase nach dem unnötigen Anschluss konzentriert geblieben sind. Janelt und Schubring haben nach ihrer Einwechslung ordentlich gewirbelt.“

Weitere Ergebnisse:
PSV Neumünster – TSV Altenholz 6:2
TSV Schilksee – TSV Kropp 2:0
Preetzer TSV – SV Henstedt-Ulzburg8:1

Morgen noch:
Holstein Kiel II- Heider SV
SV Todesfelde – TuS Hartenholm
TuRa Meldorf – NTSV Strand