Hamburg – Das ist eine bewegte Woche beim HSV vor dem ersten Heimspiel der Saison morgen (Sa., 30.8., 15.30 Uhr) gegen den Aufsteiger SC Paderborn 07! Erst kommt die Verpflichtung des Brasilianers Cleber Reis unter Dach und Fach, dann erklärt sich Kapitän Rafael van der Vaart (Foto, links) selbst zum „Ehren-Hamburger“ – und die Liste der kranken und verletzten Spieler lichtet sich.

Verzichten muss Trainer Mirko Slomka auf Nicolai Müller, der noch Adduktorenprobleme hat. „Sein Fehlen ist schade, denn Müller kann den Unterschied ausmachen“, zeigte sich Slomka in der Pressekonferenz enttäuscht. Bis auf die Rekonvaleszenten Maximilian  Beister, Slobodan Rajkovic und Gojko Kacar sind alle Spieler fit – auch Kapitän Rafael van der Vaart, der vorgestern noch wegen muskulärer Probleme passen musste, jedoch gestern wieder voll dabei war. Unter der Woche erklärte der Niederländer, er wolle langfristig in Hamburg bleiben.

- Anzeige -

Alles klar ist inzwischen mit dem 23-jährigen Brasilianer Cleber Janderson Pereira Reis. Er unterschrieb am Dienstag einen Vierjahresvertrag  – und steht morgen im Kader gegen Paderborn.

„Wir sind in der Verantwortung, unseren Fans etwas zu bieten, es sind bisher fast 52.000 Karten abgesetzt und die nächste Partie soll wieder ausverkauft sein. Ich erwarte von meiner Mannschaft eine überzeugende Siegermentalität“, sagte Slomka.

Slomkas Respekt vor André Breitenreiter und seinem Team ist groß. Der ehemalige Hamburger, der von 1994 bis 1997 für den HSV spielte, hat eine Mannschaft zusammengestellt, die nach Slomkas Einschätzung „griffig“ ist und „mit schnellen Offensivaktionen“ stets gefährlich werden kann.

Anzeige
AOK
Anzeige
Anzeige

Offen bleibt, ob Slomka nach dem 0:0 von Köln nun bei der Saison-Premiere daheim umstellen wird.

In einer Umfrage von hsv.de erwarten 88 Prozent der Beteiligten einen HSV-Sieg!

Kurzentschlossene haben noch die Chance, das erste Heimspiel der neuen Saison live zu verfolgen. Noch gibt es Karten für Sitzplätze zwischen 20 Euro und 38 Euro.

Gefällt Dir unsere journalistische Arbeit?

Dann unterstütze uns hier mit einem kleinen Beitrag. Danke.