Anzeige

Pansdorf – Der TSV Pansdorf wurde seiner Favoritenrolle in Fehmarn gerecht. Pansdorf setzte sich mit 2:0 gegen Landkirchen durch und erreicht somit das Halbfinale des Kreispokals.

Die Hausherren, die sich weitestgehend im Defensiv-Spiel versuchten, mussten die Treffer von Briegert (47.) und Dippert (87.) hinnehmen. Die beiden Tore ebneten Pansdorf den Weg in die nächste Runde.

Mit dem Einzug in das Halbfinale beschenkten sich die Gäste nicht nur selbst, sondern auch den Trainer. Dennis Jaacks bekam mit dem Sieg ein vorzeitiges Geburtstagsgeschenk.

Im Halbfinale wartet der NTSV Strand 08 auf die Schwarz-Weißen. Das Duell des SH-Ligisten gegen den Verbandsliga-Sechsten steigt am 1.10. um 18.30 Uhr in Pansdorf.
Gleichzeitig wird das zweite Halbfinale zwischen Neukirchen und Eutin 08 ausgetragen.