Bremen – Maik Lukowicz (Foto) haben die Schlagzeilen der letzten Tage anscheinend kalt gelassen. Der 19-jährige Stürmer von Werder Bremen II, gegen den die Polizei Lübeck wegen des Verdachts des Verstoßes gegen den § 86a StGB ermittelt (HL-SPORTS berichtete), schoss beim 5:0-Sieg des Bundesliga-Nachwuchses gegen den BV Cloppenburg zwei Tore. Dieses Mal fiel sein Jubel verhalten aus. Vor der Partie war nicht klar, ob der polnische Nachwuchsspieler überhaupt auflaufen würde. Er traf in der 19. und 71. Minute. Die weiteren Bremer Tore erzielten Aycicek (12.), Grillitsch (32.) und Hüsing (45.) . Für Werder-Direktor Frank Baumann war ein Einsatz Lukowiszs keine Frage. Er sah keinen Grund, den Beschuldigten aus dem Lübeck-Spiel nicht spielen zu lassen. Die Werder-Bubis stehen auf Rang zwei der Regionalliga Nord.