Anzeige
Barmenia Roland Kahl

Timmendorfer Strand – Der 3:2-Auswärtssieg des NTSV Strand 08 am Samstag bei Flensburg 08 (HL-SPORTS berichtete) könnte die Ostholsteiner teuer zu stehen kommen. Innerhalb von nur zehn Minuten musste Trainer Frank Salomon drei Mal verletzungsbedingt auswechseln. Bereits zur Halbzeit musste Moritz Hinkelmann mit einer älteren Blessur in der Kabine bleiben. Das Sprunggelenk wollte nicht mehr so, wie sich das der defensive Mittelfeldspieler sich das vorstellte. Fünf Minuten nach Wideranpfiff ging es auch für Sebastian Gohrke nicht mehr weiter, der mit Adduktorenproblemen raus musste. In der 55. Minute dann die nächste Krankmeldung vom Rasen. Für Kapitän Patrick Piesker (Foto) ging es ebenfalls raus. Auch hier lautete die erste Diagnose Sprunggelenksverletzung. Damit war das Auswechselkontingent schon 35 Minuten vor dem Ende ausgeschöpft.

Salomon sagte zu HL-SPORTS: „Bei Moritz ist es schon eine ältere Geschichte, da kommt jetzt wohl eine Pause für ihn. Was mit Sebastian und Patrick ist, müssen wir jetzt erst einmal schauen.“ Zum Glück musste niemand ins Krankenhaus. Erst am Montag wollen alle drei gucken, wie es weitergeht und ob ein Arztbesuch von Nöten ist.

Freudig konnte der Timmendorfer Coach und Manager allerdings verkünden, dass Alessandro Gottschalk ab Montag wieder voll ins Training einsteigt. Der 20-jährige hatte sich in der Partie gegen den SV Todesfelde den Zeh gebrochen und musste seitdem pausieren. „Wir haben das ok bekommen, dass er wieder einen ordentlichen Pressschlag machen kann“, sagte Salomon. Gottschalk kam vom VfB Lübeck und erzielte für die Strander bereits vier Tore in sieben Spielen.