Timmendorfer Strand – Die Überraschung des 16. Kreisliga-Spieltags in Ostholstein war sicherlich das torlose Unentschieden der SVG Pönitz beim TSV Neustadt. Die Jungs von Trainer Helge Thomsen mussten so das dritte Remis in der Saison hinnehmen. Im Ostseederby zwischen Strand 08 II und dem FCS war es eine eindeutige Sache. Die SH-Liga-Reserve deklassierte den Ortsnachbarn nach Strich und Faden. Die angekündigte Revanche gelang Pansdorf II über Lensahn. Wurde das Hinspiel nach Abbruch für die Lensahner gewertet, drehten die Kicker vom Techauer Weg den Spieß um und ringten den Gegner mit 3:2 in doppelter Unterzahl nieder. Am Sonntag durften der Sereetzer SV und der MTV Ahrensbök zu Hause ran. Beide Teams holten sich die drei Punkte, wobei die Ahrensböker das halbe Dutzend vollmachten. Ein Geschenk für Trainer Michael Wilken (Foto), der am Samstag seinen 46. feierte.

Hier die Stimmen zum Spieltag:

- Anzeige -

NTSV Strand 08 II – FC Scharbeutz 6:1 (3:0)
Tore: 1:0, 4:0 Acer (17., 53.), 2:0 Weiss (22.), 3:0, 6:0 Zeh (24., 70.), 5:0 Ali (60.), 6:1 Freyher (74.)

Bastian Zeh (NTSV): „Erstes Spiel der Rückrunde souverän gewonnen mit sehr guten 70 Minuten. Wir sind perfekt ins Spiel gekommen, haben sehr gut kombiniert und Scharbeutz nicht ins Spiel kommen lassen. Wir müssen uns vorwerfen, dass wir nach 70 Minuten zwei bis drei Gänge zurückschalten und dann nicht zu null Spielen. Da wir am Freitagabend gespielt hatten, wurde der Sieg noch würdig in Lübeck gefeiert. Jetzt schauen wir aufs nächste Wochenende und unser Auswärtsspiel in Heiligenhafen.“

Dennis Rosenlöcher (FCS): „Eine starke Leistung der Timmendorfer Mannschaft, das kann man neidlos anerkennen. Schön, dass meine Mannschaft in einem fairen Spiel bis zum Abpfiff immer wieder versucht hat mitzuspielen und zum Ende des Spiels dann ja auch mit dem Ehrentreffer und weiteren Chancen belohnt wurde. Mehr war leider nicht drin, man kann mit gutem Gewissen von einem Klassenunterschied sprechen. Für mich ist dies spielerisch die mit Abstand stärkste Mannschaft der Kreisliga. Wir können und müssen uns auf die Spiele gegen andere Teams konzentrieren.“

TSV Pansdorf II – TSV Lensahn 3:2 (0:0)
Tore: 1:0 Wanja (47.), 1:1, 3:2 Ratje (54., 93.), 2:1 Müller (56.), 3:1 Simon (67.) – GR: Dogs (61.), Sawallisch (64., beide Pansdorf)

Martin Königsberg (TSVP): „Endlich mal wieder einer Heimsieg. Trotz zweifacher Unterzahl konnten wir die drei Punkte einfahren und somit wichtige Punkte im Abstiegskampf sammeln. Eine starke Mannschaftsleistung meines Teams die einzig durch die beiden Platzverweise geschmälert wurde.“

TSV Neustadt – SVG Pönitz 0:0
Tore: keine

Anzeige
Anzeige
Anzeige
AOK

Helge Thomsen (SVG): „Neustadt hat clever verteidigt und wir nicht unseren besten Tag erwischt. Ärgerlich, dass uns in der ersten Halbzeit ein glasklarer Elfmeter verwehrt wurde. Allgemein haben wir für einen Sieg gegen gute Neustädter zu wenig investiert. Nun konzentrieren wir uns voll und ganz auf das kommende Wochenende und freuen uns auf den Tabellenführer von der Insel.“

Sereetzer SV – TSV Heiligenhafen 3:1 (2:1)
Tore: 1:0 Gatzke (8.), 1:1 Pott (24.), 2:1 Schramm (25.), 3:1 Senol (48.)

Norbert Laszig (SSV): „Auf schwierigem Geläuf im Waldstadion sahen die Zuschauer bei typischem Herbstwetter eine zerfahrene erste Spielhälfte. Nach der schnellen Führung durch ein Kopfball Eigentor konnte Heilgenhafen aufgrund eines groben Fehlers (Ball im Fünfer vertändelt) von Marcel Hackert zum Ausgleich einstochern. Valmir Kelmendi hatte im Gegenzug die passende Antwort parat und Köpfte den Ball unhaltbar in den linken Torwinkel. Nach dem Seitenwechsel begann dann das muntere Scheibenschießen auf das Gehäuse der Gäste und nur Ufuk Senol behielt in der 47. Minute die Übersicht und netzte zum 3:1-Endstand ein. Was wir an Torchancen liegen gelassen haben, passt sprichwörtlich nicht auf eine Kuhhaut. Da gibt es auch nichts schön zu reden. Sicherlich bin ich mit den drei Punkten zufrieden, aber die Zielstrebigkeit vor dem Tor muss einfach besser werden.“

MTV Ahrensbök – SV Neukirchen 6:0 (2:0)
Tore: 1:0, 3:0 Wilken (17.,47.), 2:0 Renzow (25.), 4:0 Wohlert (60.), 5:0 Schult (66. EM), 6:0 Bernier (76.)

Holger Bohnsack (MTV): „In den ersten Minuten steckte noch die Verunsicherung vom letzten Wochenende in den Köpfen doch als der gut aufgelegte Posern auf der Linie eine guten Angriff der Neukirchener klären konnte, wachten die Jungs auf und konnten auf schwerem Geläuf die Zweikämpfe mehr und mehr gewinnen. Nun klappte auch das Kombinationsspiel und nun war es Einbahnstraßen Fußball auf das Tor der Neukirchener. Eine gute geschlossene Mannschaftsleistung reichte heute zum deutlichen Sieg. Jetzt freuen wir uns auf das „Derby“ gegen den TSV Sarau am kommenden Wochenende und werden noch eine Schippe rauflegen um ihm Travestadion zu punkten.“

Ergebnisse Kreisliga Ostholstein:  
   
NTSV Strand 08 IIFC Scharbeutz6:1
TSV Pansdorf IITSV Lensahn3:2
TSV NeustadtSVG Pönitz0:0
Oldenburger SV IIBCG Altenkrempe1:8
Sereetzer SVTSV Heiligenhafen3:1
MTV AhrensbökSV Neukirchen6:0
SG Insel Fehmarn/LandkirchenTSV Sarau2:2
Eutin 08 IIBosauer SV7:0

Tabelle Kreisliga Ostholstein:      
        
Pl. MannschaftSp.Diff.Pkt.
1.SG Insel Fehmarn/Landkirchen1613303942
2.NTSV Strand 08 II1613215241
3.SVG Pönitz1512304239
4.BCG Altenkrempe1610151431
5.TSV Sarau16754526
6.TSV Lensahn16808-124
7.Eutin 08 II16727723
8.TSV Neustadt16655423
9.MTV Ahrensbök16646222
10.Sereetzer SV16619219
11.TSV Pansdorf II165110-1116
12.SV Neukirchen16358-2414
13.Oldenburger SV II164210-3414
14.FC Scharbeutz164111-2513
15.Bosauer SV152211-398
16.TSV Heiligenhafen162113-337

Gefällt Dir unsere journalistische Arbeit?

Dann unterstütze uns hier mit einem kleinen Beitrag. Danke.