Hamburg – Mit recht unterschiedlichem Erfolg sind Nationalspieler des HSV in der laufenden Länderspielwoche unterwegs. Valon Behrami und Johan Djourou bestreiten heute mit dem Nationalteam der Schweiz ein Testpiel gegen Polen in Breslau. Im EM-Qualifikationsspiel gegen Litauen (6:0) kamen beide in St. Gallen über volle 90 Minuten zum Einsatz.
82 Minuten spielte Valmir Nafiu im Test der U21 von Mazedonien gegen Montenegro (1:0 in Skopje).
Niederlagen kassierten Artjoms Rudnevs und Julian Green bei ihren wesentlich kürzeren Einsätzen. Rudnevs spielte in der EM-Qualifikation mit Lettland in Amsterdam gegen die Niederlande. Rudnevs kam erst nach 70 Minuten ins Spiel – da lag Lettland bereits 0:3 zurück; am Ende hieß es gar 0:6. Ganze vier Minuten spielte Green in London beim 1:2 der USA gegen Kolumbien. Heute hofft die Bayern-Leihgabe auf einen Einsatz beim Spiel der USA gegen Irland in Dublin.
Zoltan Stieber rechnet heute ebenfalls mit einem weiteren internationalen Einsatz – beim Test der ungarischen Nationalmannschaft in Budapest gegen Russland. Beim 1:0 der Ungarn gegen Finnland in der EM-Qualifikation saß Stieber auf der Bank.
Pech hatte Matti Steinmann: Wegen Verletzung kam er in der deutschen U20-Auswahl nicht zum Zuge und kehrte vorzeitig nach Hamburg zurück.
Für die Teamkollegen der „Internationalen“ steht heute an der Imtech-Arena die erste von noch fünf Trainingseinheiten vor dem Nord-Kracher gegen Werder Bremen auf dem Zettel. Die HSV-Fans indes sind bereits eingestimmt, um am Sonntag wie eine Wand (Foto) hinter den Rothosen zu stehen, wenn in der Imtech-Arena der Rasen brennt – so wie es sich Trainer Joe Zinnbauer wünscht.

 

- Anzeige -
Anzeige
Anzeige
Anzeige
AOK

 

Gefällt Dir unsere journalistische Arbeit?

Dann unterstütze uns hier mit einem kleinen Beitrag. Danke.