Anzeige
Barmenia Roland Kahl

Lübeck – Am vorletzten Spieltag der Hinrunde der Kreisklasse A ist eine Negativserie gerissen, einige positive Trends konnten bestätigt werden. Nach acht Niederlagen in Folge konnte der Rote Stern erstmals wieder etwas Zählbares mitnehmen. Das Heimspiel gegen den Türkischen SV II endete mit einem 1:1, das keinem Team unbedingt weiterhilft. Allerdings kann dieser Punkt für die Moral der Sterne sehr bedeutsam sein. Der Kronsforder SV siegte im Spitzenspiel bei der Verbandsliga-Reserve aus Groß Grönau glatt mit 5:0 und bestätigte die gute, derzeitige Verfassung. Neben der bitteren Pleite muss die Eintracht auch noch die Verletzung von Geisselbrecht hinnehmen (HL-Sports berichtete). Das Kellerduell zwischen Schlutup II und TuS II ging an den Gastgeber vom Palinger Weg. In einer abwechslungs- und torreichen Partie lautet der Endstand 6:3. Die Schlutuper verschafften sich somit etwas Luft im Abstiegskampf. An der Tabellenspitze gab es keine Veränderungen, da die drei oberen Teams aus Stockelsdorf (3:1 beim VfL Bad Schwartau), Dänischburg (3:1 beim SV Fortuna) und Dornbreite (5:3 gegen Eintracht) ihre Spiele standesgemäß gewannen.

TSV Schlutup II – TuS Lübeck II 6:3 (3:1)
Tore: 1:0, 4:3 Stellbrinck (4.,79.), 2:0, 3:1 Lau (10.,45.), 2:1 Burkhardt (37.), 3:2, 3:3 Walthes (49.,58.),5:3 Gerhardt (82.), 6:3 Klein (87.)

Thomas Lange (TuS II): Kein Statement

Kevin Berens (TSVS II): „Über das ganze Spiel gesehen ein hoch verdienter Sieg für uns! Unser Plan TuS-spielstärksten Spieler Patrick Krenz, den gefürchteten ,,Marli-Maradona", aus dem Spiel zunehmen, ging völlig auf. Leider haben wir in der zweiten Hälfte den Faden verloren und konnten das erst gegen Ende des Spiels wieder ausbügeln. Jetzt haben wir uns ein bisschen Luft nach unten verschafft. Am Freitag geht es weiter gegen die Monte-Kicker, wo wir unsere Serie fortsetzen wollen!“ 

Fortuna St. Jürgen II – TSV Dänischburg 1:3 (0:1)
Tore: 0:1 Toerper (9.), 0:2,0:3 Aluc (47.,53.), 1:3 Wolff (90.)

Matthias Müller (Fortuna II): Kein Statement

Bernd Dummer (TSVD): „Ein völlig verdienter Sieg des TSV Dänischburg! Dänischburg war in der ersten Halbzeit die überlegene Mannschaft und führte völlig verdient, allerdings nur mit 1:0, weil man wieder einmal einige hundertprozentige Torchancen liegen ließ. Nach dem Wechsel übernahm man sofort wieder das Zepter und legte dann schnell das zweite und dritte Tor nach. Danach tat man nur das Nötigste und ließ dann in der 90. Minute noch das 1:3 zu.“

Eintracht Groß Grönau II – Kronsforder SV 0:5 (0:1)
Tore: 0:1 Suterski (8.), 0:2, 0:3 Moeller (56.,65.), 0:4 Wiegl (87.), 0:5 Henning (90.)

Andre Gubbe (EGG II): „Wr hatten uns aufgrund des Sieges letzte Woche in Dänischburg sehr viel vorgenommen und gingen mit breiter Brust in diese Partie, denn wir wollten weiter oben mit dran bleiben und waren auch guter Dinge. Doch leider konnten wir die Leistung von letzter Woche nicht bestätigen. Wir ließen dem Gegner zu viel Platz, spielten zu hektisch und nahmen auch keinerlei Zweikämpfe an, so dass wir am Ende mit leeren Händen da standen. Das Ergebnis, das am Ende den Spielverlauf in keiner Weise bestätigt, war auch nebensächlich, da sich unser Spieler Geisselbrecht eine schwere Knieverletzung zuzog. Wir wünschen ihm auf diesem Wege nochmal alles Gute und dass er schnell wieder auf die Beine kommt!“

Christian Lindemann (KSV): „Es war das erwartete schwere Spiel. Wir waren von Anfang an hellwach, haben sehr gut verteidigt und unsere Chancen sehr gut genutzt. Wir haben uns den Sieg hart erarbeitet. Kompliment an unsere Mannschaft, die unsere Anweisungen eins zu eins umgesetzt hat. Ein verdienter Sieg. Dem verletzten Spieler Geisselbrecht nochmal alles Gute. Jetzt bereiten wir uns auf das nächste schwere Spiel vor.“

VfL Bad Schwartau II – ATSV Stockelsdorf II 1:3 (0:2)
Tore: 0:1, 0:2, 1:3 Schober (23.,39.,75.), 1:2 Petersen (65.)

Ilker Cebir (VfL II): „Täglich grüßt das Murmeltier. Viel Aufwand wenig Ertrag. Der ATSV hat es in der ersten Halbzeit sehr gut gemacht und ist verdient zur Halbzeit in Führung gegangen. In der zweiten Halbzeit haben wir die Aufstellung umgebaut, denn wir hatten nichts mehr zu verlieren. Wir haben dann ordentlich Druck gemacht, konnten uns aber nicht belohnen und der Gegner hat die offenen Räume eiskalt genutzt. Drei individuelle Fehler sorgten für die Niederlage. Die Punkte müssen wir wo anders sammeln. Glückwunsch an unsere Freunde nach Stockelsdorf.“

Dieter Schober (ATSV II): „Tabellenführung erfolgreich verteidigt. Es war das erwartet schwere, umkämpfte Spiel gegen einen unbequemen Gegner. In Halbzeit eins kontrollierten wir das Geschehen weitgehend. Nach Traumpass von Ehlers netzte Schober nach gut 20 Minuten eiskalt ein. Ein schöner Lupfer wiederum von Schober kurz vor der Halbzeitpause brachte die eigentlich beruhigende  Halbzeitführung. Doch dann verloren wir die Konzentration in der zweiten Hälfte kurz und der VfL kam zum Anschlusstreffer. Doch Kapitän und Goalgetter Schober schaffte mit seinem dritten Tor den Hattrick und zugleich die endgültige Entscheidung gegen nie aufsteckende Gastgeber. Grosses Lob an das sehr gute Schiedsrichtergespann. Nach vier Siegen in Folge stehen wir als Aufsteiger verdient an der Tabellenspitze. So kann es weitergehen!“

FC Dornbreite III – Eintracht Lübeck 5:3 (4:1)
Tore: 1:0 Klose (4.), 2:0 Vogel (16.), 3:0, 4:1 Asmussen (20.,34.), 3:1 Schuett (31.,FE), 4:2 Thater (47.), 5:2 Kranz (67.), 5:3 Fiege (90.)

Jeremias Kranz (FCD III): „ Erste Halbzeit waren wir klar bestimmend auf dem Platz. Bis auf den Elfmeter und einen Distanzschuss haben wir hinten nichts zugelassen. In der zweiten Halbzeit haben wir auf einmal aufgehört, Fußball zu spielen, und Eintracht hat sich dann nochmal zusammen gerissen und Druck aufgebaut. Trotzdem verdiente drei Punkte.“

Dietmar Thater (E04): Kein Statement

Roter Stern Lübeck – Türkischer SV 2 1:1 (0:0)
Tore: 1:0 Wilms (65.), 1:1 Benthien (69., FE)

Arne Braeger (RSL): „Insgesamt wohl ein glücklicher, wenn auch aufgrund von Moral und Einsatzbereitschaft nicht unverdienter Punktgewinn für uns. Das Gegentor war ein Geschenk, allerdings war das Gebälk heute auf unserer Seite.

Murat Büyülcil: Kein Statement

Ergebnisse Kreisklasse A Lübeck: 
   
TSV Schlutup IITuS Lübeck 93 II6:3
Fortuna St. Jürgen IITSV Dänischburg1:3
Eintracht Groß Grönau IIKronsforder SV0:5
VfL Bad Schwartau IIATSV Stockelsdorf II1:3
FC Dornbreite IIISV Eintracht Lübeck5:3
Roter Stern LübeckTürkischer SV II1:1
TSV Travemünde IISV Viktoria 08verlegt
Tabelle Kreisklasse A Lübeck:      
        
Pl. MannschaftSp.Diff.Pkt.
1.ATSV Stockelsdorf II129123328
2.TSV Dänischburg129122528
3.FC Dornbreite III128131725
4.Kronsforder SV12714622
5.Eintracht Groß Grönau II12624-320
6.Fortuna St. Jürgen II11614619
7.Türkischer SV II12615219
8.SV Eintracht Lübeck12507-615
9.TSV Travemünde II10424-114
10.VfL Bad Schwartau II12417-713
11.SV Viktoria 0811416-1113
12.TSV Schlutup II12318-1510
13.Roter Stern Lübeck12219-207
14.TuS Lübeck 93 II12129-265