Anzeige

Lübeck – Nur der FC Dornbreite hat sich am Samstag in der SH-Liga siegreich präsentiert. Die Dornbreiter gewannen gegen den TSV Altenholz mit 3:2 (2:1). Eutin 08 muss nach der 1:2 (0:0)-Niederlage gegen den Preetzer TSV um die Tabellenführung bangen. Strand 08 verlor beim Aufsteiger TSV Bordesholm ebenfalls. Am Ende hieß es 4:2 (3:1) für die Gastgeber.

Der FC Dornbreite hatte in seinem Heimspiel gegen den TSV Altenholz zu Beginn der Partie eine kritische Phase zu überstehen. Zwei sehr gute Möglichkeiten nutzten die Gäste allerdings nicht. Mit dem ersten Torschuss der Lübecker stand es 1:0. Behrens (14.) netzte ein. Woelki (21.) schoss mit dem nächsten Versuch zum 2:0 für den FCD ein. Das 3:0 hatte Pajonk auf dem Fuß, scheiterte aber mit seinem Alleingang. Der Anschluss der Altenholzer aus dem Nichts. Wüllner (34.) brachte die Gäste wieder heran.
Im zweiten Durchgang kam der TSV effektiver voran und erzielte durch Kastner (59.) den Ausgleich. Den erlösenden 3:2-Siegtreffer besorgte Pajonk in der allerletzten Spielminute für den FC Dornbreite.

Spitzenreiter Eutin 08 hatte sehr viel Mühe gegen den Preetzer TSV. Die erste Halbzeit überstanden die Ostholsteiner nur mit Glück. Zweimal Aluminium für die Gäste und die Brunner-Elf wäre mit einem 0:2 in die Pause gegangen.
In der 77. Minute brachte Ziehmer die Gäste in Führung. Marschner (86.) brachte den Tabellenführer wieder in die Spur und traf per Traumtor volley zum Ausgleich, doch wieder Ziehmer (90.) erlegte 08 mit dem Siegtreffer zum 2:1 für die Preetzer.

Für den NTSV Strand 08 war der Ausflug zum TSV Bordesholm kein Geschenk. Die Ostholsteiner verloren beim Aufsteiger mit 2:4. Dabei gingen die Strander durch Wasilev in Führung, mussten allerdings innerhalb von zehn Minuten zwei Elfmetertore und einen weiteren Treffer hinnehmen. Nach der Pause war es ein Ballverlust, der das 4:1 für den TSV mit sich brachte. Wasilev traf zwar noch einmal, doch mehr als ein zweites Tor bekamen die Ostholsteiner nicht zustande. Chancen genug hatten sie in der zweiten Halbzeit.

Die Stimmen zum Samstag folgen bei HL-SPORTS.