Offenbach – Der in der 3. Liga abstiegsbedrohte Verein Kickers Offenbach ist die Überraschung des DFB-Pokal-Achtelfinales. Vor 18.400 Zuschauern auf dem ausverkauften ehrwürdigen Bieberer Berg schaffte das Team von Ex-Profi Arie van Lent die Pokalsensation gegen den Bundesligisten Fortuna Düsseldorf. 2:0 hieß es am Ende der regulären Spielzeit durch Tore von Fetsch (76.) und Vogler (85.) für die Offenbacher, die damit ins Viertelfinale des Vereinspokals einzogen und auf große Namen hoffen dürfen.

Der Trainerwechsel beim FC Schalke 04 hat anscheinend in der kurzen Zeit nichts gebracht. Im heimischen Stadion verlor man gegen den 1.FSV Mainz 05 mit 1:2.

- Anzeige -

Der SC Freiburg setze sich standardgemäß aber knapp mit 0:1 beim Karlsruher SC durch.

Der FC Augsburg hat es im Süd-Derby gegen den den FC Bayern ebenfalls nicht geschafft eine Runde weiterzukommen. Die Münchner gewannen mit 0:2.

Wolfsburg hingegen konnte sich zu Hause gegen Bayer Leverkusen mit 2:1 durchsetzen und setzte seinen Aufwärsttrend der Liga fort.

Im Zweitliga-Duell zwischen dem VfL Bochum und 1860 München gewannen die Bochumer klar mit 3:0.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
AOK

Borussia Dortmund machte seinen Fans sehr viel Spaß. Am Ende hieß es 5:1 gegen Hannover 96.

Der VfB Stuttgart konnte ebenfalls eine Runde weiterkommen. Den 1. FC Köln schlug man am Mittwochabend mit 2:1.

Keine der Partien musste in der Verlängerung entschieden werden.

Die Auslosung für das Viertelfinale ergab folgende Paarungen, die am 26. und 27.02.2013 ausgetragen werden:

Kickers Offenbach – VfL Wolfsburg
FC Bayern München – Borussia Dortmund
VfB Stuttgart – VfL Bochum
1. FSV Mainz – SC Freiburg

Gefällt Dir unsere journalistische Arbeit?

Dann unterstütze uns hier mit einem kleinen Beitrag. Danke.