Gruppenfoto 75 Jahre SV Eichede mit Ehrungen. Foto: SVE oH

Steinburg – Am vergangenen Sonnabend, den 13. Juli, feierte der SV Eichede mit seinen Mitgliedern sowie Freundinnen und Freunden in ausgelassener Atmosphäre das 75-jährige Vereinsjubiläum. Im Ernst-Wagener-Stadion kamen um die 200 Menschen zusammen, die bei Speisen vom Grill und kühlen Getränken auf ihren Verein anstießen. Der Musikzug der Freiwilligen Feuerwehr Eichede unter Leitung von Dirigent Sergio Condessa und DJ Klaus Köhn sorgten mit ihren Auftritten für den musikalischen Rahmen und für Partystimmung. Im Mittelpunkt der Veranstaltung standen die nachgeholten Ehrungen von langjährigen Mitgliedern. Da auf den letzten Jahreshauptversammlungen aufgrund der Hygienemaßnahmen im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie nur weniger Mitglieder anwesend waren, entschloss sich der SVE frühzeitig, die Ehrungen in seine Festwoche zu legen. Bei bestem Wetter und vor großem Publikum konnte der Verein seinen verdienten Mitgliedern nun die passende Bühne bieten (Quelle: PM SVE).

Geehrt wurden vor Ort:

Für 25 Jahre Mitgliedschaft: Jan-Magnus Kramp, Birgit Schumacher, Manfred Zeis

- Anzeige -

Für 40 Jahre Mitgliedschaft: Rainer Gerken

Für 50 Jahre Mitgliedschaft: Dieter Hassler, Joachim Stapelfeldt, Hans Tretau

Anzeige
AOK
Anzeige
Anzeige

Für 60 Jahre Mitgliedschaft: Ehrenmitglied Rüdiger Wagener erhielt die Urkunde sowie einen Blumenstrauß für 60-jährige Mitgliedschaft. Der Eichedeer, dessen Vater Gründungsmitglied und Stadion Namensgeber Ernst Wagener ist sowie dessen Bruder Heino Wagener ebenfalls Ehrenmitglied ist, war Mitte der Siebzigerjahre bester Torschütze des SVE und später auch erfolgreicher Trainer im Herrenbereich. Aktuell zeichnet Rüdiger Wagener für die Plätze auf der Eichedeer Sportanlage verantwortlich und ist dort mehrmals pro Woche anzutreffen.

Für 70 Jahre Mitgliedschaft: Alfred Sengelmann erhielt Urkunde und Blumenstrauß für gar 70 Jahre Mitgliedschaft im SV Eichede. Im Jahr 1951 wurde Alfred Sengelmann mit 13 Jahren Mitglied und spielte einige Jahre Fußball im Jugendbereich. Später konzentrierte er sich auf eine Profilaufbahn im Reitsport, stand dem SV Eichede aber über all die Jahre unterstützend zur Seite. So wurden in den letzten Jahren u.a. auf seinem Hof Fotos aller Eichedeer Teams angefertigt. Auch seine Familie ist dem SV Eichede eng verbunden, so spielten beide Töchter und Enkelinnen beim SV Eichede Fußball. Abschließend wurde Claus Delfs sen. als langjährigstes Mitglied ausgezeichnet. Claus Delfs sen. wurde im Jahr 1950 mit 17 Jahren Mitglied beim SV Eichede und spielte mit Gründungsmitglied Günter Bruss in der s.g. „Jungmann“. Familie Delfs betreibt in Eichede das Gestüt „Eichenhof“ und unterstützte den Verein bereits in vielfältigster Weise. Aktuell sind drei Generationen der Familie Delfs Mitglied beim SV Eichede.

Nachwuchs

Darüber hinaus sprach Liga-Trainer Paul Kujawski zu den Anwesenden und berichtete von seinen ersten Monaten als Cheftrainer. Kujawski nahm auch die Ehrung des „SVE Youngsters 2022“ vor, zu dem U17-Akteur Kian Tack von den Jugendspielern des SV Eichede anlässlich der Festwoche gewählt wurde. Der 15-jährige Stürmer wechselte zur U14 zum SV Eichede und entwickelte sich in der C-Jugend zur Tormaschine. In der vergangenen Saison spielte er hauptsächlich für die U15 in der Oberliga und half darüber hinaus bei der U14 in der Landesliga aus. Bezeichnenderweise erhielt er sowohl in der Oberliga als auch in der Landesliga die Torschützenkanone als bester Goalgetter. Als Belohnung überreichte Paul Kujawski das Trikot als „SVE Youngster 2022“. Darüber hinaus darf sich Kian Tack bei einem Probetraining des HSV im dortigen Nachwuchsleistungszentrum präsentieren (Quelle: PM SVE).

Gefällt Dir unsere journalistische Arbeit?

Dann unterstütze uns hier mit einem kleinen Beitrag. Danke.