Lübeck – Gesprächsbedarf kündigte Kambiz Tafazoli als Trainer der SG Siems-Dänischburg nach der 0:8-Klatsche gegen Tabellenführer SSC Hagen Ahrensburg am vergangenen Wochenende an. Danach sagte er zu HL-SPORTS: „Gegen Ahrensburg müssen wir nicht unbedingt gewinnen, enttäuscht bin ich aber vor allem über die fehlende Einstellung meiner Mannschaft.“
Am Sonntag hat sein Team die Möglichkeit die Pleite wettzumachen. Die Gastgeberinnen von Holstein Kiel II stehen in der Tabelle auf Rang neun und haben fünf Zähler Vorsprung auf die Siemserinnen. Will die SG aus Lübeck die Klasse halten, ist ein Sieg gegen die Kieler Bundesliga-Reserve Pflicht. Tafazoli sagt: „Nachdem wir eine schwache Leistung vergangenen Sonntag hingelegt haben und wie eine Kreisklassenmannschaft aufgetreten sind, gab es in dieser Woche intensive Gespräche. Ich erwarte, nein ich fordere eine Leistungssteigerung um 120 Prozent, auch wenn wir mit einigen Ausfällen nach Kiel fahren.“
Anpfiff ist um 14 Uhr.

Zur gleichen Zeit empfängt die SG Ratekau-Strand 08 den Tabellenführer der Regionalliga SV Henstedt-Ulzburg an der heimischen Rosenstraße. Die Ostholsteinerinnen sind klare Außenseiterin und wollen dennoch versuchen im Landespokal-Halbfinale die Partie für sich zu entscheiden. Henstedt ist auf dem Weg in die 2. Bundeliga und verlor noch kein Saisonspiel. „David gegen Goliath“ heißt die Devise bei den Ratekauerinnen. Trainer Andreas Passow meint vor der Partie gegenüber HL-SPORTS: „Henstedt-Ulzburg ist der klare Favorit und derzeit Tabellenführer in der Regionalliga Nord. Wir werden sehen, wie lange wir einen größeren Unterschied vermeiden können. Ich sehe das Spiel für uns als Abschluss unserer Vorbereitung, bevor wir in die Punktrunde gehen. Wir wollen den Zuschauern ein gutes Spiel zeigen und mit unserer Leistung am Ende zufrieden sein.“
Beim letzten Aufeinadertreffen in der SH-Liga Saison 2012/13 trennten sich beide Teams mit einem 2:2 an der Rosenstraße. Sollte die Passow-Elf dieses Ergebnis nach 90 Minuten erreichen können, wäre es schon eine Sensation.