Hamburg – Rückschlag für Marcell Jansen (Foto): Gestern musste er das Mannschaftstraining wegen muskulärer Probleme abbrechen. HSV-Trainer Joe Zinnbauer indes schränkte ein: „Eine reine Vorsichtsmaßnahme“. In Hoffenheim (Sonnabend, 15.30 Uhr) will Jansen im Kader stehen.

Einer, der auch darauf zielte, muss wohl passen: Pierre-Michel Lasogga ging im Geheim-Test gegen Blau-Weiß Schenefeld schon nach wenigen Minuten vom Platz. Ebenfalls wegen muskulärer Probleme. Den Test gegen den Landesliga-Klub Blau-Weiß Schenefeld gewannen die Rothosen gestern Abend mit 8:0. In der ersten Halbzeit kamen neun Profis zum Einsatz: René Adler, Ashton Götz, Ivo Ilicevic, Maxi Beister, Matthias Ostrzolek, Artjoms Rudnevs, Julian Green, Sven Mende und Pierre-Michel Lasogga. Zur Pause stand es nach Toren von Beister, Ilicevic und Mende 3:0. Nach der Pause spielten ausschließlich Perspektivspieler des HSV. Dominik Masek, Luca Crudo (2), Andre Branco und Philipp Müller erhöhten auf 8:0.

Rafael van der Vaart musste gestern passen – ein grippaler Infekt plagt den Niederländer.

Bleibt noch eine gute Nachricht vom Trainingsgelände: Lewis Holtby wagte sich im Mannschaftstraining – gut geschützt – zum ersten Mal nach seiner Schlüsselbein-Operation im Januar wieder in Zweikämpfe.