Anzeige
Barmenia Roland Kahl

Rostock – Die Parole: Wir wollen punkten, punkten, punkten, punkten! So heißt es bei Hansa Rostock für den Rest der Drittliga-Saison. Mit dem 2:3 in Bielefeld ist der Vorsprung auf einen Abstiegsplatz bis auf drei Punkte geschmolzen. Jetzt sind neben Team und Trainer die Fans gefordert: Unterstützung für die Kogge! Und die könnte über die 4-Spiele-Karte laufen.

Hansa bietet dieses Spezial-Ticket für die Spiele gegen Fortuna Köln (Sonnabend, 21.3), die Stuttgarter Kickers (Sonnabend, 11.4.), Borussia Dortmund II (24.-26.4.) und Energie Cottbus (Sonnabend, 16.5.) an. Wer die 4-Spiele-Karte kauft, spart im Vergleich zum Einzelkartenvorverkauf! Stehplatztickets gibt es ab 44 Euro, Sitzplätze ab 64 Euro!

In einer Mitteilung des Vereins heißt es: „Besonders das letzte Heimspiel der aktuellen Saison gegen Energie Cottbus wird wahnsinnig spannend und garantiert sehr voll. Mit dem 4-Spiele-Ticket könnt ihr euch euren Platz in der DKB-Arena gegen Energie schnappen, noch bevor der offizielle Kartenvorverkauf begonnen hat! Also lasst euch diese Chance nicht entgehen.“

Hansas nächster Gegner, der Tabellen-13. Fortuna Köln, trauert um seinen Präsidenten Klaus Ulonska. Der Retter des Vereins aus schwerster Not verstarb am vergangenen Freitag im Alter von 72 Jahren an einem Herzinfarkt.

„Dies sind ganz schwere Stunden. Ohne ihn würde es Fortuna Köln überhaupt nicht mehr geben. Er ist im Verein in keiner Form zu ersetzen", sagte Trainer Uwe Koschinat. Das Heimspiel am Samstagnachmittag gegen Borussia Dortmund II (0:0) wurde wie geplant ausgetragen – „unter einer tiefen Schwere", wie Koschinat sagte.

Klaus Ulonska, früher ein Leichtathlet und 1962 Europameister mit der deutschen 4×100-m-Staffel, war Vereinschef seit 2006, nachdem Fortuna wegen finanzieller Probleme bis in die Verbandsliga Mittelrhein abgestürzt war. Mit Ulonska gelang ein kontinuierlicher Aufstieg mit der Drittliga-Qualifikation nach der Relegation gegen Bayern München II.