Berkenthin – Das war ein Wochenende nach Maß und der Wunsch im Vorbericht von HL-SPORTS ist fast zu 100 Prozent in Erfüllung gegangen. Vier von fünf möglichen Siegen brachten die Teams aus der Region am Sonntag mit nach Hause. Eine klasse Quote! Für den TSV Berkenthin hat es nicht gereicht. Er verlor knapp mit 3:4 in Möhnsen, gab aber bis zuletzt nicht auf und hätte fast einen 1:4-Halbzeitrückstand wettgemacht.
Dafür konnten alle anderen Mannschaften jeweils drei Punkte auf des Gegners Platz mitnehmen. Der SV Hamberge machte es beim 4:3 allerdings genauso spannend, wie der Krummesser SV (2:1) und Grün-Weiß Siebenbäumen II (2:1).
Einzig und allein in Reinfeld war man mit der Chancenverwertung etwas unzufrieden, aber das dürfte allen Beteiligten inzwischen egal sein. Am Ende zählen nur die drei Punkte und die nahm der Spitzenreiter beim Verfolger in Bargfeld mit. Die Meisterschaftsfeier darf also in der Karpfenstadt vermutlich bereits geplant werden.

Die Stimmen nach dem Spieltag:

SSC Hagen Ahrensburg – SV Hamberge 3:4 (1:2)
Tore: 1:0 Suessenguth (27.), 1:1 Tamm (40.), 1:2 Dahm (41.), 2:2 Stein (52.), 2:3 Roese (62.), 2:4 Tebelmann (79.), 3:4 Krack (84.)

Michael Dahlinger (SVH): „Der Sieg war enorm wichtig für uns! Trotz des frühen Rückstands hat die Mannschaft an sich geglaubt und hat sich ins Spiel zurückgekämpft. Kompliment an die gesamte Truppe.“

Borussia Möhnsen – TSV Berkenthin 4:3 (4:1)
Tore: 1:0 Klemm (8.), 2:0 Siehl (11.), 3:0 Eiberg (29.), 3:1, 4:2 Urban (37., 62.), 4:1 Steffen (44.), 4:3 Fruechting (76.)

André Häger (TSV): „Heute in Möhnsen knüpften wir in der ersten Hälfte an die Leistung vom letzten Sonntag an. Es gab viele Geschenke, wodurch wir uns selbst unter Druck brachten. Es klingelte gleich in der achten Minute für Möhnsen, dann gleich wieder in der zehnten Minute. Es kam einfach kein Spiel zustande auf Berkenthiner Seite. Der Gegner kannte seinen Rasen und spielte meist lange Dinger, die in der 30. Minute auch wieder den Weg ins Berkenthiner Tor fanden. In der 36. Minute kamen wir dann mal zum Zug und netzten. Aber auch Möhnsen legte in der 43. Minute zum Halbzeitstand von 1:4. Danach ging es weiter und wir kamen mit einer ganz neuen Einstellung auf den Platz. Wir fanden ins Spiel und so wurden wir in der 62. Minute belohnt und der Druck stieg. Das Blatt wendete sich und noch eine Bude in der 75. Minute, die zum 4:3 verkürzte. Die letzten 15 Minuten kamen wir noch einige Male dicht vor das gegnerische Tor, aber der Erfolg blieb leider aus. 3:4 war der Endstand, aber ein Lob an die Jungs, da sie bis zum Schluss gekämpft haben.“

SG Wentorf-S./Schönberg – Krummesser SV 1:2 (0:1)
Tore: 0:1 Pilarski (34.), 0:2 Götzi (60.), 1:2 Koalick-Nanninga (69.)

Jan Sternberg (KSV): „Endlich ein Sieg, nicht nur der Mannschaft dürften kiloweise Steine von der Seele gefallen sein! Pilarski (34.) und Götzi (60.) trafen für unsere Farben, Koalick-Nanninga (69.) Für die SG. Kein schönes Spiel, aber sehr wichtig, insbesondere da wir unsere unglaubliche Negativserie stoppen konnten. Die Mission Klassenerhalt lebt! Seebauer verschoss noch einen Elfer (84.). Bin stolz auf unsere Mannschaft, heute hat sie endlich den nötigen Biss an den Tag gelegt und auch nach dem Gegentreffer nicht das Flattern gekriegt, sondern an die eigene Stärke geglaubt und das Spiel nach Hause gebracht.“

Bargfelder SV – Preußen Reinfeld 0:2 (0:1)
Tore: 0:1, 0:2 Aldermann (10., 53.)

Christopher Naatz (Preußen): „Leider haben wir in der ersten Halbzeit nicht genug Tore geschossen, die Mannschaft hat sich immer wieder gute Möglichkeiten erarbeiten, ist aber vor dem Tor zu oft gescheitert…. Insgesamt sind wir natürlich höchst zufrieden mit dem 2:0-Sieg und konnten dadurch den Vorsprung auf Platz zwei auf 16 Punkte ausbauen. Wir gucken ganz fokussiert auf die nächsten Spiele und haben dabei die Meisterschaft fest im Blick!“

Möllner SV – GW Siebenbäumen II 1:2 (1:2)
Tore: 0:1 Agreen (9.), 1:1 Jasarov(23.), 1:2 Ates (35.)

Marco Kalcher (GWS II): „Verdienter Auswärtssieg unserer 2. Herren. Wir sammeln weiter fleißig Punkte gegen den Abstieg. Glückwunsch und danke an meine Jungs.“

Ergebnisse Kreisliga Stormarn/Lauenburg: 
   
VfL OldesloeSV Eichede III2:0
SSC Hagen Ahrensburg IISV Hamberge3:4
WSV TangstedtTSV Gudow1:0
SV Bor. MöhnsenTSV Berkenthin4:3
SG Wentorf-S./SchönbergKrummesser SV1:2
Bargfelder SVSV Preußen 09 Reinfeld0:2
Möllner SVGW Siebenbäumen II1:2
TSV BargteheideSG Großensee/Brunsbek0:0
Ratzeburger SVSC Elmenhorst1:1

Tabelle Kreisliga Stormarn/Lauenburg:    
        
Pl. MannschaftSp.Diff.Pkt.
1.SV Preußen 09 Reinfeld26232110471
2.Bargfelder SV2618172255
3.WSV Tangstedt2618355654
4.VfL Oldesloe2616462952
5.SV Eichede III261277643
6.SC Elmenhorst2512671842
7.SV Bor. Möhnsen2613211841
8.TSV Bargteheide2612212838
9.Ratzeburger SV25105101135
10.Möllner SV2610412-2434
11.GW Siebenbäumen II2610313-833
12.SSC Hagen Ahrensburg II268513-1929
13.Krummesser SV268117-3325
14.TSV Berkenthin267415-3525
15.SG Großensee/Brunsbek266515-2423
16.SV Hamberge268414-1722
17.TSV Gudow255317-3518
18.SG Wentorf-S./Schönberg255119-6716