Anzeige
Barmenia Roland Kahl

Hamburg – Viel Brisanz stecken in den Bundesliga-Nordderbys zwischen dem HSV und Werder. Heute Abend wird es nicht anders sein, außer dass es die beiden U23-Teams der beiden Hansestädte miteinander zu tun haben. Es geht um die Vorentscheidung in der Meisterfrage zur Regionalliga Nord.

Gewinnen die Bremer, sind sie mit sechs Punkten Vorsprung auf den Zweitplatzierten VfL Wolfsburg II so gut wie durch. Drei Spiele sind es nach dem heutigen Abend noch und das werden sich die Weser-Jungs wohl nicht mehr nehmen lassen.

Können die Hamburger wieder zu alter Stärke zurückfinden, dann dürfte es noch einmal spannend im Titel-Rennen werden. Die Mannschaft von HSV-Coach Rudolfo Cardoso hätte dann nur noch zwei Zähler Rückstand auf die Werderaner.

Gespielt wird nicht im Volkspark, sondern an der Hagenbeckstraße im Wolfgang-Meyer-Stadion. Der Anpfiff ist um 17 Uhr, was für viele Fans sicher ungünstig liegt. Nicht dabei ist Ronny Marcos (Foto). Er ist gesperrt. Das Hinspiel gewann der HSV II mit 4:2 an der Weser.