Lübeck – Vandalismus ist aktuell anscheinend groß in Mode. Traurig, dass erst vor ein paar Tagen an der Travemünder Allee beim 1. FC Phönix (HL-SPORTS berichtete) und nun beim SC Buntekuh am Koggenweg absolut sinnlose Sachbeschädigungen durchgeführt wurden.

In der Nacht zum Donnerstag wurden auf dem Koggenweg große Löcher in den Kunstrasen geschnitten. Markus Schwarz, der Chef am Koggenweg, sagt zu HL-SPORTS: „Da fehlen mir einfach die Worte. Ich habe schon viel Scheiße gesehen, wie manche Leute mit Eigentum anderer umgehen. Aber das, was heute Mittag auf unserem Platz war, ist mit Worten nicht zu beschreiben. Es fehlen auf dem ganzen Platz verstreut ganze Stücke vom Kunstrasen und dazu noch Symbole eingeritzt auf dem Feld. Als ob das nicht schon reicht, wurden auch noch sämtliche Tornetze zerschnitten.“

Eine Strafanzeige gegen Unbekannt wurde gestellt und die Kripo hat den Schaden aufgenommen. Bis auf weiteres ist der Kunstrasen gesperrt. „Ich hoffe, dass man die Täter findet“, sagte ein trauriger Schwarz.

Anzeige
FB Datentechnik