Lübeck – Der VfB Lübeck II verabschiedet sich mit einem letzten Heimspiel aus der Saison 2014/2015. Am Dienstag wird die Partie gegen den Vizemeister der Verbandsliga Nord-Ost Eckernförder SV auf der Lohmühle um 19 Uhr angepfiffen. Worum geht es? Die letzte Chance um den Aufstieg in die SH-Liga – sollte dort ein Platz frei werden. Bis zum 30. Juni müssen die Mannschaften gemeldet haben, doch dass ein Verein den Startplatz nicht wahrnimmt, geht derzeit tendenziell gegen Null. Die Aufstiegsrund also nur ein Abschluss der drei Teams.

„Wir wollen mit einem positiven Ergebnis in die Sommerpause gehen. Das Spiel am Samstag war nicht berauschend. Wir haben uns nie in dieser Saison so verhalten und so eine Leistung gezeigt. Aber passiert. Wir müssen alle unsere Lehren daraus ziehen. Deswegen werden wir ganz anders gegen Eckernförde auftreten“, sagte Rinal im Vorwege auf diese Partie bei HL-SPORTS.

Für die Lübecker ist der Zug womöglich sowieso schon abgefahren. Sie verloren das erste Aufstiegsspiel gegen Blau-Weiß Löwenstedt mit 2:7 am vergangenen Samstag. Nur ein hoher Heimsieg gegen Eckernförde und das Hoffen, auf einen ESV-Erfolg gegen Löwenstedt würde die Grünweißen noch einmal ins Spiel bringen. Ausgeschlossen ist zwar nichts, realistisch allerdings ebenfalls nicht. Für Sahid Wahab (Foto) ist es gleichzeitig sein Abschied vom VfB. Er wechselt zum SH-Liga-Absteiger NTSV Strand 08.