Lübeck – Nach einer vorbildlichen Hinrunde des TSV Siems, mit dem Gewinn der Herbstmeisterschaft in der Kreisliga, lief in der Rückrunde fast alles schief, was schief gehen konnte. Bereits vor der Winterpause gab die Mannschaft von Thomas Wendt den ersten Platz an den 1. FC Phönix ab. Von da an ging es stetig bergab. Das Resultat, letztendlich reichte es für das Team vom Krummen Weg nur für einen ernüchternden fünften Platz.

Trainer Thomas Wendt zu HL-SPORTS: „Nach einer schlechten Vorbereitung sind wir gut in die Saison gestartet und haben eine gute Hinserie gespielt. Die Mannschaft fand schnell zusammen und konnte in den jeweiligen Spielen überzeugen – bis zum Spiel gegen Fortuna St. Jürgen. Nach über einem Jahr ohne Niederlage im Punktspielbetrieb verloren wir sang- und klanglos mit 0:2, konnten aber die Herbstmeisterschaft gewinnen. Nach der Winterpause taten wir uns schwer wieder in Form zu kommen; dennoch war es unser Ziel noch einmal anzugreifen. Dies gelang uns jedoch nicht. Leider hatten wir nicht mehr alle Spieler regelmäßig zur Verfügung und die Leistungen waren auch dadurch sehr schwankend. Die Saison wurde mit dem 5. Platz abgeschlossen und entsprach nicht unseren Erwartungen. Nach der Herbstmeisterschaft war eindeutig mehr drin.“

Statistik 2014/2015:

Endplatzierung:
5. Platz Punkte: 55 Torverhältnis: 81:54
Heimbilanz: 9 Siege, 0 Remis, 6 Niederlagen
Dabei Punkte/Tore: 27/ 47:28/ 5. Platz
Auswärtsbilanz: 9 Siege, 1 Remis, 5 Niederlagen
Dabei Punkte/Tore: 28/ 34:26 / 3. Platz
Beste Torschützen: Malte Suessmann (15) und Cihan Kili (13)