Der SC Rönnau und der SSV Pölitz haben an diesem Wochenende Auswärtsspiele zu bestreiten.
Anzeige
Tierisch Schick

Güster – An diesem Sonntag steigt der Abstiegsgipfel in der Verbandsliga Süd. Der SSV Pölitz gastiert beim SSV Güster. Anpfiff ist um 15 Uhr. Beide Teams trennen derzeit fünf Punkte. Mit einem Sieg könnte sich der SSV Pölitz den Klassenerhalt perfekt machen. Bereits am heutigen Abend steigen die ersten zwei Spiele. Der Tabellenführer SSC Hagen Ahrensburg gastiert beim abgestiegenen SV Borussia Möhnsen, während der TSV Bargteheide bei der zweiten Mannschaft des SV Todesfelde bestreitet. Am Sonntag kommt es dann in Tangstedt zum Spitzenspiel, wenn der Tabellenzweite WSV Tangstedt den Dritten SC Rönnau empfängt. Die Gäste haben noch eine Minimale Chance auf den zweiten Tabellenplatz. Diese Chance wollen sie nutzen. Bereits unter der Woche waren die Rönnauer erfolgreich, als sie beim TuS Hoisdorf mit 2:0 erfolgreich waren. Die Partie zwischen dem SSV Pölitz und der SG Elmenhorst/Tremsbüttel fiel aufgrund eines Coronafalls aus. Ob dieses Spiel noch nachgeholt wird ist noch nicht bekannt. Im dritten Spiel in dieser Woche siegte der Leezener SC gegen den SSV Güster mit 2:1und sicherte sich den Klassenerhalt.

SV Borussia Möhnsen – SSC Hagen Ahrensburg Fr.,19:30 Uhr

Aydin Taneli (Ahrensburg): Wir sind der Favorit in diesem Spiel und das wollen wir auch zeigen. Allerdings werden wir den Gegner nicht unterschätzen und werden konzentriert an die Sache ran gehen.

- Anzeige -

SV Todesfelde II – TSV Bargteheide Fr., 20 Uhr

Marc Rieger (Bargteheide): „Wir müssen das letzte Spiel gegen Hoisdorf vergessen machen und müssen auf alle Fälle ein anderes Gesicht zeigen.“

WSV Tangstedt – SC Rönnau 74 So., 14 Uhr

Sören Warnick (Rönnau): „Für uns ist das ein Spitzenspiel und natürlich wollen wir mit voller Kraft gegen Tangstedt spielen. Wir werden und wollen das Spiel unbedingt gewinnen, da wir noch weiterhin Möglichkeiten haben den zweiten Platz uns zu holen. Also Attacke! Es sind zum Glück wieder fast alle Mann am Bord. Jetzt bereiten wir uns vernünftig vor und werden sehen was am Sonntag passiert.

SSV Güster – SSV Pölitz So., 15 Uhr

Masood Hamdart (Pölitz): „Wir sind vorbereitet auf die Partie am Sonntag und wollen mit einem Sieg, den Klassenerhalt auch rechnerisch fest machen. Die Mannschaft ist heiß und freut sich regelrecht auf die Partie.“

Anzeige
AOK
Anzeige
Anzeige

Der 21. Spieltag:

Borussia Möhnsen – SSC Hagen Ahrensburg Fr., 19:30 Uhr
SV Todesfelde II – TSV Bargteheide 20 Uhr
WSV Tangstedt – SC Rönnau 74 So., 14 Uhr
SSV Güster – SSV Pölitz 15 Uhr
SG Elmenhorst/Tremsbüttel – Leezener SC

Die Tabelle:

1.SSC Hagen Ahrensburg1751 : 1440
2.WSV Tangstedt1738 : 1638
3.SC Rönnau 741844 : 2034
4.SV Todesfelde II1834 : 3531
5.TSV Bargteheide1937 : 3527
6.SG Elmenhorst /​ Tremsbüttel1626 : 2125
7.Leezener SC1826 : 3221
8.TuS Hoisdorf1932 : 3518
9.SSV Pölitz1618 : 3518
10.SSV Güster1829 : 6313
11.SV Bor. Möhnsen1822 : 518

Bildquellen

  • rönnau8: Andreas Knothe
Gefällt Dir unsere journalistische Arbeit?

Dann unterstütze uns hier mit einem kleinen Beitrag. Danke.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments