Adler in der Glücksspirale, aber ohne Verteidiger in Jeddeloh

Umdenken: vom Kunstrasen auf Rasen

Nestor Djengoue (1. FC Phönix). Foto: Lobeca

Lübeck – Der 1. FC Phönix Lübeck befindet sich aktuell in einer Glücksspirale. Die Adler tanzen der Konkurrenz in der Regionalliga-Abstiegsrunde davon und haben nun vor, den siebten Sieg im siebten Spiel einzufahren. Am Sonnabend um 15 Uhr geht die Reise zum SSV Jeddeloh. Das Hinspiel endete auf einem katastrophalen Rasen im Stadion Buniamshof klar 3:0 für das Team von Oliver Zapel.

„Die Jungs haben richtig Bock darauf“

Der Fokus bei der ersten beiden Trainingseinheiten am Mittwoch lag darauf vom Kunstrasen auf Rasen zu wechseln, denn bei den Niedersachsen erwartet die Lübecker ein anderes Geläuf als in der Hansestadt. „Man merkte sofort, dass es wieder etwas anderes ist. Die Junge hatten richtig Bock darauf und das ist gut so“, beschrieb der FCP-Chefcoach die Doppelschicht.

- Anzeige -

Zapel erwartet einen anderen Gegner als noch im Hinspiel

„Jeddeloh hat in seiner Grundordnung ein bisschen was verändert und darauf haben wir uns schon mal eingestellt. Bisher hat sich unser Gegner in der Abstiegsrunde unter Wert verkauft. Auch wenn der Trainer in fünf Spielen den Verein verlassen wird, haben sich noch einmal ein neues System verpasst, um in der Rückrunde bessere Ergebnisse einzufahren. Das Hinspiel-Resultat gegen Norderstedt haben sie jetzt bestätigt und ich denke, dass sie das gegen uns nicht bestätigen wollen sondern, dass sie da Nachbesserungsbedarf sehen. Da werden sie alles dafür tun, um diese Scharte ausgewetzt wird“, so Zapel zum Gegner.

Anzeige
Anzeige
AOK
Anzeige
Anzeige

Innenverteidiger fällt definitiv aus

Nestor Djengoue wird fehlen – das ist klar. Der Innenverteidiger wurde schon beim 3:0-Heimsieg gegen BSV Rehden frühzeitig ausgewechselt und ist aktuell nicht im Training. Muskuläre Probleme zwicken den 31-Jährigen. Sonst sind alle anderen fit.

Der 8. Spieltag (30.4./1.5.)

FC Oberneuland – Eintracht Norderstedt (Sa., 15 Uhr)
SSV Jeddeloh – Phönix Lübeck
BSV Rehden – Heider SV
Lüneburger SK – Altona 93 (So., 15 Uhr)
HSC Hannover – SV Drochtersen/Assel
FC St. Pauli II spielfrei

Die Tabelle

1.1. FC Phönix Lübeck1629 : 1735
2.FC Eintracht Norderstedt1626 : 1029
3.SV Drochtersen/​Assel1518 : 1227
4.SSV Jeddeloh1522 : 1525
5.FC St. Pauli II1621 : 2020
6.BSV Rehden1528 : 2319
7.Lüneburger SK1513 : 1818
8.HSC Hannover1516 : 2815
9.FC Oberneuland1516 : 2613
10.Altona 931617 : 2813
11.Heider SV1621 : 3012

Gefällt Dir unsere journalistische Arbeit?

Dann unterstütze uns hier mit einem kleinen Beitrag. Danke.