VfB-Sportdirektor Rocco Leeser. Foto: Lobeca/Kaben

Lübeck – Im Februar 2022 trennten sich die Wege von Rocco Leeser und dem VfB Lübeck. Leeser war zuvor seit 2018 an der Lohmühle tätig, fungierte dort u.a als Sportdirektor und erlebte eine Spielzeit Drittliga-Fußball auf der Lohmühle mit, stellte auch nach dem Abstieg das neue Regionalligateam zusammen. Danach wurde es etwas ruhiger um den 54-jährigen Niederländer. Wie der 1. FC Phönix Lübeck heute per Pressemitteilung kommunizierte, wird Leeser ab dem 1. Juli das Fußballgeschäft in Lübeck nun aber wieder weiterentwickeln – dieses Mal allerdings beim ältesten Fußballclub der Hansestadt. Dort soll Leeser seine Kenntnisse im Rahmen einer nebenberuflichen Tätigkeit an vielerlei Stellen einbringen. Ab Sommer wird der Niederländer als Projektmanager unter anderem die Vereinskommunikation betreuen, Fußballcamps organisieren und Marketingprojekte begleiten. „Mit Rocco ist es uns gelungen jemanden zu verpflichten, der nicht nur ein breitgefächertes Fußballfachwissen mitbringt, sondern zugleich ein Experte in den Gebieten Marketing und Kommunikation ist“, freut sich Frank Salomon.

Anzeige
Anzeige
AOK
Anzeige
Bis Februar 2022 war Rocco Leeser Sportdirektor beim VfB Lübeck. Foto: sr

Gefällt Dir unsere journalistische Arbeit?

Dann unterstütze uns hier mit einem kleinen Beitrag. Danke.

- Anzeige -