Symbolbild. Foto: objectivo
Anzeige
Przybyl MeisterMetall

Pölitz – Der Tabellenführer Hagen Ahrensburg steht am 11. Spieltag der Verbandsliga Süd vor einem schweren Auswärtsspiel beim SC Rönnau 74. Verfolger WSV Tangstedt hat es da zuhause gegen den TuS Hoisdorf vermeintlich leichter. Der TSV Bargteheide reist ersatzgeschwächt nach Leezen, Borussia Möhnsen empfängt im Lauenburg-Duell den SSV Güster und der SSV Pölitz eröffnet den Spieltag mit seinem Auswärtsspiel bei der 2. Mannschaft des SV Todesfelde..

SV Todesfelde II – SSV Pölitz (Sa., 13 Uhr)

Peter Ehrlich (Pölitz): „Ein schwieriges Spiel wartet auf uns in Todesfelde. Auf jeden Fall müssen wir wieder an die Leistung vom Elmenhorst-Spiel anknüpfen mit dem Unterschied, dass man vor dem Tor kaltschnäuziger agieren muss. Wenn wir das machen, werden wir in Todesfelde die drei Punkte mitnehmen. Wir lassen uns aber auch nicht blenden von der deutlichen Niederlage der Todesfelder beim SSC Hagen, da sie ja aus dem Hinspiel bestimmt noch eine Rechnung mit uns offen haben. Personell werden wir eine schlagkräftige Truppe auf den Platz bringen.“

- Anzeige -

Leezener SC – TSV Bargteheide (Sa., 14 Uhr)

Marc Rieger (Bargteheide): „Wir haben am Wochenende viele Ausfälle und fahren stark ersatzgeschwächt nach Leezen. Für uns ist es wichtig, als Mannschaft ein Stück voran zu kommen. So betrachten wir das Spiel. Stark ersatzgeschwächt kann man nur gewinnen.“

SC Rönnau 74 – SSC Hagen Ahrensburg (Sa., 14 Uhr)

Sören Warnick (Rönnau): „Sonnabend erwarten wir eine Spitzenmannschaft, die sehr konstant bisher spielt. Ahrensburg ist sehr kompakt, spielerisch stark und wird sicherlich mit viel Selbstvertrauen nach Rönnau kommen. Wir haben dagegen letzte Woche gegen Leezen ein schwaches Spiel abgeliefert und müssen uns unbedingt steigern, wenn wir am Wochenende Punkte sammeln wollen. Leider ist unsere Personallage weiterhin angespannt und wir müssen mit den Herausforderungen leben. Also gibt es nur eins: Vollgas geben und nicht jammern.“

Aydin Taneli (Ahrensburg): „Uns erwartet ein schwieriges Spiel gegen ein gut organisiertes Team. Sie verschieben gut und versuchen selbst, Fußball zu spielen. Trotzdem wollen wir die drei Punkte einfahren und mit nach Ahrensburg nehmen.“

Anzeige
Anzeige
AOK
Anzeige

WSV Tangstedt – TuS Hoisdorf (So., 14 Uhr)

Yilmaz Ince (Hoisdorf): „Wir wurden nach dem tollen Sieg gegen die SG Elmenhorst/Tremsbüttel hoch gejubelt, als wenn meine Mannschaft eine Sensation geschafft hat. Es hieß „die Mannschaft der Stunde,“ nach einer starken Serie, wurde vom TuS Hoisdorf besiegt. Die Freude war sicherlich groß und es war eine tolle Leistung meiner Mannschaft, doch die Ernüchterung kam sofort auf, als ich auf die Tabelle geschaut habe. Fakt ist, dass wir gegen den Abstieg spielen und wichtige drei Punkte holen konnten. Mit dem WSV Tangstedt steht uns ein Aufstiegsaspirant vor der Brust, der uns sehr fordern wird und unbedingt gewinnen möchte. Bereits im Hinspiel haben wir die Stärke und mannschaftliche Klasse der Tangstedter spüren können. Sie stehen in der Abwehr sehr stabil und machen vorne die nötigen Tore. Wir müssten erneut einen sehr guten Tag haben, damit wir die Tangstedter ärgern und für uns wichtige Punkte mitnehmen können.“

SV Borussia Möhnsen – SSV Güster (So., 15 Uhr)

Felix Stamer (Möhnsen): „Lokalderby! Güsters Ergebnisse der letzten Wochen sprechen für sich und die Gäste werden mit Sicherheit mit einer gehörigen Portion Selbstvertrauen zu uns auf den Berg reisen. Für uns gilt es, am Sonntag alles in die Waagschale zu werfen, sonst wird es ganz ganz schwierig gegen die junge Truppe aus Güster. Ich erwarte ein Spiel auf Augenhöhe, das durch Tagesform und Siegeswillen am Ende entschieden wird.“

Der 11. Spieltag (30./31.10.)

SV Todesfelde II – SSV Pölitz (Sa., 13 Uhr)
Leezener SC – TSV Bargteheide (14 Uhr)
SC Rönnau 74 – SSC Hagen Ahrensburg
WSV Tangstedt – TuS Hoisdorf (So., 14 Uhr)
SV Borussia Möhnsen – SSV Güster (15 Uhr)
SG Elmenhorst/Tremsbüttel spielfrei

Die Tabelle

1.SSC Hagen Ahrensburg927 : 720
2.WSV Tangstedt816 : 620
3.TSV Bargteheide918 : 1216
4.SG Elmenhorst /​ Tremsbüttel915 : 1414
5.SV Todesfelde II1016 : 2413
6.SC Rönnau 74923 : 1612
7.SSV Pölitz812 : 1611
8.SSV Güster920 : 2910
9.TuS Hoisdorf918 : 169
10.Leezener SC912 : 217
11.SV Bor. Möhnsen914 : 305

Gefällt Dir unsere journalistische Arbeit?

Dann unterstütze uns hier mit einem kleinen Beitrag. Danke.