Ali Chalha (Trainer)
Foto: Lobeca/Raasch

Lübeck – Nach anderthalb Jahren Gedankenpause ist Ali Chalha zurück auf der Lübecker Fußballbühne aufgetaucht. Nach den Stationen TuS Lübeck, Lübecker SC und Viktoria 08 aus der jüngeren Vergangenheit, heuert er beim TSV Schlutup an, wo der selbständige Friseur an der Seitenlinie den Ton angibt. Er trifft dort auf seine beiden Söhne, die beim Kreisligisten kicken und Chalha wird somit Nachfolger von Björn Lippke, der zum Saisonende seinen Abschied bekanntgab.

Mannschaft steht hinter der Entscheidung

Christian Clasen, Sportlicher Leiter am Palinger Weg, sagt zu HL-SPORTS: „Nach der Absage von Andreas Beyer haben wir uns einen neuen Kopf gemacht. Daher, dass die beiden Söhne von Ali bei uns spielen, war der Kontakt natürlich da. Dadurch war er schon das eine oder andere Mal zum Zugucken bei den Spielen. Zu diesem Zeitpunkt war allerdings nie die Rede, dass Ali bei uns Trainer wird. Nun haben wir uns intensiv ausgetauscht und Thorsten Ender und ich haben ihm mitgeteilt, was wir uns das gemeinsam vorstellen können. Zudem waren wir uns alle sympathisch. In weiteren Gesprächen haben wir uns dann entschieden zusammenzuarbeiten. Wir haben festgestellt, dass er die Leute begeistern kann. Wir haben die Mannschaft mit ins Boot genommen und die Reaktion von ihnen, war ausschlaggebend, dass wir den Weg mit Ali gehen wollen. Uns war wirklich wichtig, dass die Mannschaft dahintersteht. Sie hatte Mitspracherecht. Wir wollen einfach Ruhe reinbekommen. Danach erst haben wir uns mit Ali geeinigt.“

Neuer Co-Trainer auch mit dabei

Mit Ahmad Sirdah kommt ein neuer Co-Trainer dazu. Für den 38-Jährigen ist es die erste Station nach seiner Spielerkarriere beim Türkischen SV als Coach. Das Ziel für die kommende Saison beschreibt Clasen so: „Wir wollen schnell den Klassenerhalt schaffen und im gesicherten Mittelfeld landen. Alles andere wäre utopisch.“

Drei Abgänge in die Alte Herren

Sascha Buck, Dennis Spitzke und Marcus Köthe werden dem Verein treu bleiben und wechseln in die Alte Herren. Neuzugänge stehen noch nicht fest. Clausen dazu: „Jetzt beginnen die Gespräche.“

Anzeige
FB Datentechnik