Alle Testergebnisse negativ: Quarantäne für F.C. Hansa Rostock aufgehoben

Rostock – Das Gesundheitsamt Rostock hat die Arbeitsquarantäne für die Spieler, Trainer und Betreuer des F.C. Hansa Rostock aufgehoben.

Keine weiteren Fälle

Die zweite Nachtestung auf das Covid-19-Virus am gestrigen Mittwoch hat keinen weiteren positiven Befund ergeben. Folglich kann der Verein ab heute wieder in das reguläre Mannschaftstraining einsteigen. Vorbehaltlich der heute noch anstehenden turnusmäßigen Testung wird der F.C. Hansa an diesem Sonnabend (14.11.2020) auch die Drittliga-Partie beim Halleschen FC bestreiten können.

- Anzeige -

Fünf Personen noch in Quarantäne

Die in der vergangenen Woche fünf positiv getesteten Personen aus dem Lizenzbereich des F.C. Hansa befinden sich bis zur Aufhebung durch das Gesundheitsamt weiterhin in häuslicher Quarantäne.

Anzeige
Anzeige
AOK
Anzeige
Anzeige

Konzentration auf Halle-Spiel

Martin Pieckenhagen, Vorstand Sport beim F.C. Hansa Rostock: „Nachdem uns gestern Abend durch das Labor mitgeteilt wurde, dass es keine weiteren Infektionsfälle gibt, waren wir sehr erleichtert, dass alle gesund sind und wir uns nun voll und ganz auf die Vorbereitungen für das kommende Spiel in Halle konzentrieren können. Selbstverständlich werden wir als Verein, aber auch jeder einzelne im und rund um das Team auch weiterhin streng auf die Einhaltung der allgemeinen Hygiene-Regeln und der uns selber auferlegten Maßnahmen achten, um das Infektionsrisiko so gering wie möglich zu halten. In diesem Zusammenhang möchten wir uns auch noch einmal für die gute Zusammenarbeit mit dem Gesundheitsamt Rostock bedanken. Den fünf Personen, die sich noch in Quarantäne befinden, wünschen wir schnelle Besserung und hoffen, dass sie die Infektion gut überstehen und schon bald zum F.C. Hansa zurückkehren können.“ (PM)

Gefällt Dir unsere journalistische Arbeit?

Dann unterstütze uns hier mit einem kleinen Beitrag. Danke.