Aller Aufstieg ist schwer: JFV Lübeck kassiert Reise in Norderstedt

0:5-Pleite für Cornelius-Team in der Regionalliga

Lübeck – Die Gelb-Rote Karte für den JFV Lübeck in der 90. Minute war dann noch das i-Tüpfelchen für den Aufsteiger bei Eintracht Norderstedt. Der Aufsteiger aus der Hansestadt unterlag bei seinem ersten Aufritt in der U19-Regionalliga bei den Segebergern mit 0:5 (0:3).

Schon zur Pause war die Tendenz klar. Gilleßen (31.), Cankaya (44.) und Clasen (45.) sorgten für die ersten drei Norderstedter Tore. Nach dem Seitenwechsel waren letztere beiden nochmal erfolgreich.

- Anzeige -

JFV-Coach Danny Cornelius sagte danach zu HL-SPORTS: „Leider eine naive Niederlage.

Anzeige
AOK
Anzeige
Anzeige

Bis zum 0:1 per Elfmeter waren wir gut im Spiel. Danach gab es kleine individuelle Fehler, die zu den Toren geführt haben. In der zweiten Halbzeit haben wir dann keinen Zugriff mehr gehabt und am Ende verdient verloren.“

In der kommenden Woche steht bereits der nächste Kreisnachbar für die Lübecker auf dem Programm. Am Sonntag (28.8.) kommt der SV Eichede an die Travemünder Allee.

Gefällt Dir unsere journalistische Arbeit?

Dann unterstütze uns hier mit einem kleinen Beitrag. Danke.