Angriff auf die Spitze

SVHU testet fünfmal

Ole Schneemann sitzt und jubelt. Foto: Lobeca/Vivian Pfaff

Henstedt-Ulzburg – Als Quasi-Aufsteiger hat der SV Henstedt-Ulzburg bisher eine grandiose Saison hingelegt. Platz drei belegt das Team von Cheftrainer Dominik Fseisi nach elf Spielen. Die Konstellation in der Landesliga Holstein ist für SVHU spannend, denn sollte der SV Eichede II Meister werden und die eigenen 1. Herren nicht in die Regionalliga aufsteigen, dürfte die Stormarner Reserve nicht hoch in die Oberliga. Dann hätte der Zweitplatzierte das Recht in die 5. Liga aufzusteigen. Und da haben die Henstedter ganz gute Karten.

Ein Auswärtsspiel in Horst

Am 7. Februar startet man im Sportpark in die Vorbereitung. Und gleich eine Woche später beginnen die Testspiele. Fünfmal insgesamt übt man für die Restsaison: TS Schenefeld (12.2.), FSG Saxonia (19.2.), SVT Neumünster (26.2.), Rapid Lübeck (5.3.) und beim VfR Horst (12.3.) sind die Gegner. Danach geht es in die Punktspiele und zum Auftakt empfängt SVHU am 19. März Grün-Weiß Siebenbäumen.

- Anzeige -

Wie weit kommt die Deutsche Nationalmannschaft bei der Handball-EM?

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
AOK
  • In der Hauptrunde ist Schluss (33%, 124 Votes)
  • Das Team erreicht das Spiel um Platz 5 (23%, 88 Votes)
  • Halbfinale (15%, 57 Votes)
  • Europameister (13%, 48 Votes)
  • Sie schafft es nicht über die Vorrunde hinaus (6%, 21 Votes)
  • Endspiel (5%, 20 Votes)
  • Spiel um Platz 3 (5%, 19 Votes)

Total Voters: 377

Loading ... Loading ...

Gefällt Dir unsere journalistische Arbeit?

Dann unterstütze uns hier mit einem kleinen Beitrag. Danke.