Denny Jeske (links) und Danny Pommerenke. Foto: FCA

Wismar – Beim FC Anker Wismar kehrt nach dem überraschenden Rücktritt des langjährigen Trainer Christiano Dinalo Adigo wieder etwas Ruhe ein. Das Vereinspräsidium um Präsidenten Gerd Allmendinger präsentierte ein neues Führungsduo für die Verbandsligamannschaft. Ab dem 1. Juli werden Denny Jeske (zuletzt Spieler beider SG Groß Stieten) als Cheftrainer und Danny Pommerenke als Sportlicher Leiter am Kurt-Bürger-Stadion übernehmen.

„Abenteuer“ wird angegangen

„Mit beiden wurden bereits in der vergangenen Woche Gespräche geführt. Nach einer kurzen Bedenkzeit kamen beide zu dem Entschluss das „Abenteuer“ zu wagen und unterzeichneten am Dienstag ihre Verträge“, so Vorstandsmitglied Tom Brüggert.

- Anzeige -

Jeske spielt noch selbst

Jeske und Pommerenke sind im Wismarer Fußball keine Unbekannten. Jeske spielte bis zu den C-Junioren bei Schiffahrt/Hafen Wismar, dann nach dem Zusammenschluss beim FC Anker Wismar. Zwischen 2006 und 2015 war er mit Unterbrechungen bei Anker. Er bestritt 50 Spiele in der Verbandsliga und war dabei neunmal als Torschütze erfolgreich. Dann wechselte er zum FC Schönberg II als Spielertrainer. Danach zog es ihn zur SG Dynamo Schwerin. Zurzeit spielt der 35-Jährige in der Landesklasse bei der SG Groß Stieten.

Neuer Sportlicher Leiter kennt sich in Wismar aus

Auch Pommerenke ist mit dem Fußball der Hansestadt sehr vertraut. Der 43-Jährige, er betreibt in Mecklenburg-Vorpommern mehrere Fitnessstudios, war als Spieler jahrelang für den PSV Wismar aktiv, ehe er dort ins Trainergeschäft einstieg. Mit den Wendorfern schaffte er den Weg zurück in die Landesliga und gewann unter anderem den Landesklassenpokal.

Anzeige
Anzeige
AOK
Anzeige

Weitere Bereiche für Pommerenke

„Ich freue mich auf die neue Aufgabe beim FC Anker Wismar. Es wird eine spannende Herausforderung. Aber ich bin mir sicher, dass wir ein gutes Team in der Hinterhand haben und werden den Weg, den der Verein einschlägt, gemeinsam gut meistern“, so Pommerenke. Er wird sich in seiner Funktion als Sportlicher Leiter auch um das Landesklassenteam und die Koordination mit der Ü35 kümmern.

Neuer Mann auch in der Geschäftsstelle

„Wir sind sehr froh dieses engagierte Duo für unsere Idee und den neuen Weg beim FC Anker begeistert zu haben. Beide haben eine klare Vorstellung für unsere gemeinsame Zukunft. Wir freuen uns sehr über die Zusage und hoffen auf eine erfolgreiche und tolle Zeit ab dem 1. Juli“, so der Vizepräsident Brüggert abschließend. „Die Geschäftsstelle des FC Anker Wismar wird dann auch neu besetzt sein. Oliver Singer wird der Verantwortliche für das Büromanagement sein. Oliver kommt aus dem IT-Bereich und leistet bei uns seinen Bundesfreiwilligendienst“, so Ankerpräsident Allmendinger

Gefällt Dir unsere journalistische Arbeit?

Dann unterstütze uns hier mit einem kleinen Beitrag. Danke.