Start in die Vorbereitung, VfB Lübeck II, Jeremy Haering und Tom Schilling. Foto: sr

Lübeck – Der Oldenburger SV (21.6.), FC Dornbreite (25.6.) und Grün-Weiß Siebenbäumen (26.6.) waren schon vorher in die Vorbereitung auf die Spielzeit 2022/2023 gestartet. Am Montag zogen neben dem SV Todesfelde (wir berichteten) auch der SV Eichede und der VfB Lübeck II nach.

SV Eichede

In Abwesenheit von Cheftrainer Paul Kujawski leiteten die beiden neuen Co-Trainer, Sascha Steinfeldt und Marc Fischer, das Training in Großensee. Dort waren u.a acht Neuzugänge zugegen. Im Gegenzug fehlten aber auch urlaubsbedingt und coronabedingt Spieler. „Wir haben uns eineinhalb Stunden gut bewegt, die Jungs haben insgesamt einen guten Eindruck hinterlassen. Die kommenden Wochen werden wir für eine intensive Vorbereitung nutzen“, so Steinfeldt.

- Anzeige -
Anzeige
Anzeige
Anzeige
AOK

VfB Lübeck II

An der Lohmühle begrüßte Trainer Nils Kjär, der vom TSV Travemünde zurück an die alte Wirkungsstätte gekehrt ist, sein neues Team. Insgesamt stehen bei den Grün-Weißen aktuell 18 Spieler im Kader. „Wir freuen uns, dass es wieder los geht, die wohl jüngste Mannschaft der Vereinsgeschichte der VfB U23 startet in die neue Saison. Die Jungs waren mit viel Einsatz und Engagement bei der Sache. Es gilt in den kommenden Wochen intensiv an unserer Spielidee und den taktischen Umsetzungen zu arbeiten. 6 ehemalige A-Junioren sind aufgerückt“ fasste der VfB-Coach, der beim Trainingsauftakt noch nicht auf Jose Aguirre, Yasin Varol, Mika Urbanski und Karim Kalota zurückgreifen konnte, den Ist-Zustand zusammen.

Gefällt Dir unsere journalistische Arbeit?

Dann unterstütze uns hier mit einem kleinen Beitrag. Danke.