Lasse Jetz (VfB Lübeck)

Lübeck – Regionalligist VfB Lübeck hat am Dienstag den nächsten Zugang vermeldet. Einen, der den Verein und das Team bestens kennt. Denn es handelt sich um Lasse Jetz (19), der aus dem eigenen Nachwuchs aufrückt und ab sofort ein fester Bestandteil des Regionalliga-Kaders ist. Der Verteidiger unterschrieb zu Wochenbeginn einen Vertrag bis zum 30. Juni 2023, der zudem eine Option auf eine weitere Saison beinhaltet.

Perspektive…

Der gebürtige Lübecker, der als Innen- ebenso wie als Außenverteidiger spielen kann, ist seit 2014 beim VfB und durchlief beim VfB alle Jugendklassen von der D-Jugend an, nachdem er zuvor bei Olympia Schwartau, ATSV Stockelsdorf, VfL Bad Schwartau und Eintracht Groß Grönau seine ersten fußballerischen Schritte gemacht hatte. Im vergangenen Sommer wurde er aus der A-Jugend des VfB in die U23 in der Oberliga Schleswig-Holstein übernommen und machte dort schnell mit guten Leistungen auf sich aufmerksam. Sein Pflichtspiel-Debüt für die Regionalliga-Mannschaft absolvierte er im November im SHFV-Pokal gegen den Heider SV. Anschließend folgten sechs Einsätze in der Regionalliga Nord. In der Oberliga absolvierte Jetz bislang 15 Spiele (1 Tor).

- Anzeige -

Stimmen:

VfB-Sportvorstand Sebastian Harms: „Wir freuen uns, dass ein VfB-Eigengewächs bei uns seinen nächsten Karriereschritt gehen kann. Lasse hat ein großes VfB-Herz und ist ein gutes Beispiel dafür, wie wir uns auch in Zukunft die Übergänge talentierter Spieler zwischen unserem Nachwuchs und der Profi-Mannschaft vorstellen. Lasse bringt eine gute Physis und Schnelligkeit mit, besitzt einen guten linken Fuß und ein starkes Zweikampfverhalten. Dass er sehr lernfähig ist, hat er bereits bei seinen ersten Einsätzen in der Regionalliga in den letzten Monaten gezeigt.“

Anzeige
Anzeige
Anzeige
AOK
Anzeige

Lasse Jetz: „Für mich geht ein Traum in Erfüllung. Ich habe acht Jahre hier im Nachwuchs gespielt, und im Stadion vor unseren Fans zu spielen war immer mein ganz großer Wunsch. Jetzt einen Vertrag zu unterschreiben, ist deshalb etwas ganz Besonderes. Ich freue mich sehr darüber, dass ich das Vertrauen des Vereins bekomme und will alles dafür tun, um meinen Teil dazu beizutragen, dass wir gemeinsam eine erfolgreiche Saison spielen.“

Gefällt Dir unsere journalistische Arbeit?

Dann unterstütze uns hier mit einem kleinen Beitrag. Danke.