Auweia! Eichholz, Breitenfelde und Büchen zu schläfrig und mit Pleiten

SV Eichede II stürmt an die Tabellenspitze

Mika Ole Steensen (SV Henstedt-Ulzburg) setzt sich hier durch und erzielte in Büchen zwei Tore. Foto: Lobeca/Vivian Pfaff
Anzeige
Tierisch Schick

Büchen – Dreimal angetreten, dreimal verloren. Der Büchen-Siebeneichener SV hat erneut in der Landesliga verloren. Dieses Mal zuhause und wieder gab es fünf Gegentore. Die Lauenburger verlieren an Boden zum Spitzenreiter. Der heißt nach dem 10. Spieltag SV Eichede II. Die Stormarner überrollten den Breitenfelder SV mit 5:0. Und im dritten Sonntagsspiel schaffte TuS Hartenholm den ersten Heimsieg. Gegen Eichholz gewannen die Segeberger mit 3:2 und schafften den Sprung auf einen Nichtabstiegsplatz. Der ESV rutschte auf Rang fünf ab. Hier geht es zum Sonnabend.

Die Stimmen vom Sonntag

TuS Hartenholm – Eichholzer SV 3:2 (2:0)

Marius Kirstein (Hartenholm): „Wir konnten an die gute Leistung aus dem vergangenen Auswärtsspiel in Sereetz anknüpfen. Die Jungs hatten eine intensive Trainingswoche und konnten die positive Stimmung heute mit ins Spiel gegen Eichholz nehmen. Wir waren von Beginn an äußerst engagiert und sind auch verdient durch die Tore von Maxi Koket und Jan André Sievers in Führung gegangen. Eddy hatte noch das 3:0 auf dem Fuß, was gerade noch vereitelt werden konnte. Zuvor parierte Nico Jeschke noch einen Eichholzer Elfmeter. (geschossen von Jannik Gerlach). In der zweiten Hälfte kam Eichholz immer besser ins Spiel und auch zu verdienten Toren. Dilhat Cicek hat für den TuS debütiert und sofort das 3:1 von Kokot vorbereitet. Am Ende war es eine leidenschaftliche Abwehrschlacht, wo sich der TuS den Sieg mit absolutem Einsatz erarbeitet hat.“

- Anzeige -

Sebastian Wenchel (Eichholz): „Verdiente Niederlage in Hartenholm. Wer nicht genug tut, hat es nicht verdient. Erste Halbzeit (mal wieder auswärts) bodenlos schlecht. Wir haben jetzt vier Tage frei, um die Akkus aufzuladen und vielleicht den ein oder anderen zum Nachdenken zu animieren.“

SV Eichede II – Breitenfelder SV 5:0 (3:0)

Oliver Oden (Breitenfelde): „Das war leider eine deutliche Niederlage. Bis zum 0:3 haben wir nur teilweise am Spiel teilgenommen. Nach der Pause sind wir deutlich besser im Spiel und kommen zu einigen Offensivaktionen, mit dem vierten Tor ist das Spiel dann endgültig durch. Das Spiel haken wir schnell ab und bereiten uns nun auf das nächste Heimspiel gegen den BSSV vor.“

Anzeige
Anzeige
AOK
Anzeige
Anzeige

Büchen-Siebeneichener SV – SV Henstedt-Ulzburg 2:5 (2:4)

Gerd Dreller (Büchen): „Wie in den anderen Spielen zuvor waren wir nicht energisch in den Zweikämpfen und haben die eigenen guten Chancen nicht genutzt. Und dann sage ich klassisch ausgeguckt und Schneemann nicht in den Griff bekommen. Die Heimniederlage ist verdient. Wir sind tatsächlich in einem Negativstrudel, haben in vielen Aktionen aber auch einfach Pech. Es kommen gut gedachte Pässe nicht an oder da ist eine Fußspitze dazwischen. Henstedt-Ulzburg wollte den Sieg mehr als meine Jungs. Wenn die Gegentore fallen, ist auch derzeit das Selbstvertrauen weg und die Mannschaft kann sich da nicht mehr rausziehen. Die Stärke, die sie vorher hatte, hat sie momentan nicht. Mental ist es kein spielerisches Problem. Wir müssen unsere Lehren daraus ziehen und hoffen, dass wir im nächsten Spiel den sogenannten Negativ-Bock umstoßen.“

Der 10. Spieltag (23./24.10.)

TSV Travemünde – TSV Lägerdorf 1:3
Phoenix Kisdorf – Sereetzer SV ausgefallen
TuS Hartenholm – Eichholzer SV 3:2
SV Eichede II – Breitenfelder SV 5:0
Büchen-Siebeneichener SV – SV Henstedt-Ulzburg 2:5
spielfrei: GW Siebenbäumen

Die Tabelle

1.SV Eichede II825 : 1119
2.GW Siebenbäumen818 : 1017
3.TSV Lägerdorf928 : 1714
4.Büchen-Siebeneichener SV924 : 1914
5.Eichholzer SV924 : 2114
6.SV Henstedt-Ulzburg823 : 1213
7.Sereetzer SV816 : 1413
8.TSV Travemünde1013 : 259
9.TuS Hartenholm811 : 248
10.SSC Phoenix Kisdorf89 : 216
11.Breitenfelder SV913 : 305

Gefällt Dir unsere journalistische Arbeit?

Dann unterstütze uns hier mit einem kleinen Beitrag. Danke.