Zweikampf, Pass, Sascha Woelki (MTV Ahrensbök)

Lübeck – Der SV Azadi baut weiter seinen Kader aus, insbesondere in der Offensive. Nachdem Cheftrainer Kordo Mohammad letzte Woche bereits Maurice Karro bekannt geben konnte, folgt nun MTV Ahrensbök Stürmer Sascha Wölki. Sascha konnte vergangene Saison 15 Treffer in der Kreisliga Süd-Ost verbuchen und stellte mit seinem Sturmpartner Cornelius die gefährlichste Offensive der Kreisliga.

Kordo Mohammad gegenüber HL-SPORTS: „Mit Sascha stehen wir schon seit längerem im Kontakt, er hat mir am Anfang mitgeteilt
gehabt aufgrund seiner anderen Tätigkeit im Kampfsport aufhören zu wollen. Aber in den ganzen Gesprächen hab ich irgendwo immer rausgehört, dass er eigentlich immer noch Bock auf Fußball hat und irgendwo doch nicht aufhören möchte. Deswegen bin ich auch immer an ihm dran gewesen und hatte mit unserem Sportlichen Leiter Niwa der gleichzeitig auch Freund und früherer Mitspieler von Sascha war große Hilfe. Sascha ist top fit und bringt körperlich nochmal andere Stärken, die wir aktuell so noch nicht im Team haben mit sich. Ich freue mich sehr auf ihn und glaube fest daran, dass er uns ne große Hilfe sein wird!“

- Anzeige -
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
AOK

Wölki über seinen neuen Club: „Ich freue mich in der nächsten Saison für Azadi an den Start zu gehen. Die Verantwortlichen haben sich sehr um mich bemüht. Überzeugt hat mich dabei besonders, dass ich dort viele alte Weggefährten und Freunde wiedertreffe, um nochmal richtig erfrischenden Fußball zu spielen. Ich möchte einfach nochmal Spaß haben und das Herzensprojekt von guten Freunden unterstützen.“

Gefällt Dir unsere journalistische Arbeit?

Dann unterstütze uns hier mit einem kleinen Beitrag. Danke.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments