Lübeck – Drei Aufstiege in Folge hat de SV Azadi seit seiner Gründung in die Vereinsgeschichte gemeißelt. Dazu hat der Club mit kurdischen Wurzeln endlich seine Jahreshauptversammlung abgehalten und ein neues Zuhause gefunden.

Nicht nur Fußball bei Azadi

In Schlutup wurde, die während der Corona-Krise verschobene, Jahreshauptversammlung nachgeholt. Davon berichtet Petra Appelt: „Wir ließen ein erfolgreiches Sportjahr 2019 Revue passieren. Beide Herrenfußballmannschaften schafften den Aufstieg in die nächste Spielklasse. Für die 1. Herren war es 2019 der zweite Aufstieg in Folge und für die 2. Herren ihr erster Aufstieg nach einem Saisonjahr. Eine neue Folkloregruppe unter Leitung von Newaf Dogan etablierte sich im Jahr 2019 zusätzlich. Unsere Kinder- und Erwachsenentanzgruppe hat in den Sporthallen des Carl-Jacob-Burckhardt eine wunderbare Übungsstätte gefunden. Ihre Auftritte bei diversen Veranstaltungen unseres Vereins sind wunderschön und sehr temperamentvoll, so dass sich ihnen viele Fans, Gäste, Freunde und Spieler immer schnell anschließen und gemeinsam tanzen.“

- Anzeige -

Vorstand bleibt bis auf Azad Er beisammen

Der Vorstand mit Firat Özden (Vorsitzender), Adnan Ertekin (2. Vorsitzender), Haziniy Candan (Kassenwartin) und Niwar Jasim (Beisitzer) bleibt gleich. Nur das Ehrenamt des Schriftwartes wurde neu besetzt. Azad Er, der derzeit beruflich und familiär stark eingebunden ist, stellte sich nicht mehr zur Wahl. Die Wahl fiel auf ein bekanntes Azadi-Mitglied. Petra Appelt betreut seit anderthalb Jahren die 1. Herrenmannschaft und ist mit ihrer neuen Aufgabe schon viele Jahre in der Vergangenheit bei Rot- Weiß Moisling tätig gewesen. Nebenbei nahm sie auch ihre Tochter Svenja zur Azadi-Familie mit. Sie betreut seit einem Jahr die 2. Herrenmannschaft des SV Azadi. Nun wird auch sie stärker im Verein eingebunden sein und wurde zur 2. Kassenprüferin neben Inan Akyol, der in der neuen Fußballsaison 2020/2021 als Cheftrainer der 1. Herren fungiert, gewählt. Deniz Aydin wird sich Sachen Presse, Fotostrecken und Sponsoring einbringen.

Anzeige
AOK
Anzeige

Buntekuh ist das neue Azadi-Zuhause

Petra Appelt freut sich, dass auch der Vertrag über die neue Heimspielstätte (HL-SPORTS berichtete) geschlossen wurde. „Es war ein langer und durch über Monate lang geführte, intensive Gespräche mit der Hansestadt Lübeck, Schule und Sport, sowie verschiedenen Vereinen, schwieriger Weg, aber wir haben es geschafft und sind überaus glücklich beim SC Buntekuh eine neue Wirkstätte gefunden zu haben. Wir freuen uns, auf eine tolle Zusammenarbeit mit den Sportsfreunden aus Buntekuh, dass wir unsere Rolle als Gäste immer bewusst sind und unseren Verein immer positiv vertreten werden.“