Bastian Henning trifft im Spiel FCD gegen LSC gegen Torwart Jan Hecht
Foto: Lobeca/Raasch

Lübeck – Kolja Schlichtes Wechsel vom FC Dornbreite zum TSV Travemünde war bereits in trockenen Tüchern, doch nun folgt „Kumpel“ Bastian Henning vom Steinrader Damm an den Rugwisch. Das bestätigte der Landesligist gegenüber HL-SPORTS.

Freude beim Coach

Cheftrainer Axel Junker ist glücklich über so viel zusätzliche Power im Stur: „Wir hatten ein sehr gutes Gespräch mit Basti und er hat nach kurzer Überlegungszeit mit seiner Beraterin relativ schnell zugesagt, was uns unwahrscheinlich freut. Keine Frage, für uns ein sensationeller Transfer. Er wird uns mit seinem Torinstinkt und seiner Persönlichkeit ganz sicher helfen.“ Dazu soll nach Informationen von HL-SPORTS seine Stammrückennummer 18 erhalten. Nicklas Rüttel sich wohl dafür ein und zeigt die Wertschätzung für den Ex-Profi, der am kommenden Mittwoch seinen 37. Geburtstag feiert. Ob dafür Tore erwartet werden, ist vermutlich der Deal…

Vier Säulen verlängern

Und auch ansonsten nimmt der Kader der Monte-Kicker weiter Gestalt an, wie der Club selbst berichtet. Mit Phillip Kamke, Cedric Wilken, Lennart Kurth und Kevin Stahl bleiben vier weitere wichtige Spieler an Bord.

Philipp Strunck (Kronsforder SV) und Phillip Kamke (TSV Travemünde)
Foto: Lobeca/Raasch

„Mir macht es einfach Spaß“

Wilken zu seiner Zusage für ein weiteres TSV-Jahr: „Nach längerer Überlegung habe ich mich dazu entschieden noch ein weiteres Jahr bei Monte zu bleiben. Mir macht es einfach Spaß mit der Truppe und dem Trainerteam zu arbeiten und zu spielen. Da auch schon so viele aus dem jetzigen Kader für die nächste Saison zugesagt haben und ich vermute, dass Axel noch den ein oder anderen Spieler zu uns holen wird, sehe ich der nächsten Saison positiv entgegen. Ich hoffe, dass wir uns noch weiter steigern können und wir weiterhin viel Spaß und Erfolg haben werden.“

Weiteres Jahr für den Heimatverein

Kurth sieht das ähnlich: „Trotz einiger interessanter Angebote habe ich mich bewusst dazu entschlossen ein weiteres Jahr für meinen Heimatverein aufzulaufen. Die Truppe macht einfach Spaß und ich bin davon überzeugt, dass wir nächstes Jahr eine sehr schlagkräftige Mannschaft auf den Rasen bekommen werden.“

Lazic sieht gutes Fundament

„Das sind enorm wichtige Spieler für uns, die das Fundament darstellen. Wir wollen den nächsten Schritt machen“, sagt Torwarttrainer Daroslav Lazic.