Beginn der Topspiel-Wochen

Erstes Rückspiel durch schiefen Spielplan

Voller Fokus auf Topspiele in Folge beim TSV Siems. Foto: Lobeca/Wolf Gebhardt

Lübeck – Der TSV Siems steht vor entscheidenden Wochen in Bezug auf die Teilnahme im Kampf um die Meisterschaft. Den Anfang macht die Auswärtspartie beim Kieler MTV. Das Spiel ist bereits ein Rückspiel, das Hinspiel ging an die Lübeckerinnen. Der Titelverteidiger aus Kiel musste nach dem umjubelten Finaleinzug im Landespokal einen Dämpfer in der Meisterschaft hinnehmen und wird daher motiviert ins Spiel gehen. Cheftrainer Mario Markmann blickt auf das Spiel: „Ja, die nächsten drei Wochen sind für uns wohl entscheidend für den weiteren Saisonverlauf. Auch wenn sich die Meisterschaft jetzt natürlich noch nicht entscheidet, so würde es aber nach den zwei nicht eingeplanten Niederlagen für uns schwer werden, noch ganz oben mitzuspielen, wenn wir die Spiele gegen direkte Mitkonkurrenten jetzt nicht erfolgreich abschließen. Unser Team hat schon gezeigt, wozu wir insbesondere gegen starke Gegner in der Lage sind und dass wir mit unserem jungen Team mithalten können. Unser Spiel ist offensiv ausgelegt. Daran werden wir auch in Kiel festhalten. Dabei hängt es natürlich davon ab, mit welchem Kader wir antreten können. Derzeit sind verletzungsbedingt bei einigen Spielerinnen noch Fragezeichen und einige sind ortsabwesend. Trotzdem werden wir am Sonntag gegen Kieler MTV natürlich versuchen, die gute Leistung vom Spiel vor zwei Monaten zu wiederholen und erneut die Punkte einzufahren. Die Ausgangslage für beide Teams ist gleich. Es zählt nur ein Sieg.“

Trend fortsetzen

Beim ATSV Stockelsdorf möchte man den zuletzt positiven Trend fortsetzen und beim Aufsteiger FFC Audorf/Feld punkten. Bei einem Sieg würde man den Abstand auf den derzeit direkten Verfolger auf sechs Zähler vergrößern.

Der 11. Spieltag (11./12. November)

FFC Audorf/Felde – ATSV Stockelsdorf (Sa., 16 Uhr)
SV Wahlstedt – Rot-Schwarz Kiel (So., 13 Uhr)
SG NieBar – Holstein Kiel II (14 Uhr)
Kieler MTV – TSV Siems
Frisia Risum-Lindholm – Merkur Hademarschen
Hagen-Ahrensburg – TSV Klausdorf (15 Uhr)

Anzeige
AOK

Die Tabelle

1.SSC Rot-Schwarz Kiel939 : 722
2.Kieler MTV939 : 1422
3.TSV Siems941 : 1521
4.SSC Hagen Ahrensburg726 : 321
5.Merkur Hademarschen824 : 1516
6.Frisia Risum-Lindholm936 : 1814
7.ATSV Stockelsdorf1019 : 3012
8.FFC Audorf/Felde1013 : 349
9.TSV Klausdorf923 : 258
10.SG NieBar914: 294
11.SV Wahlstedt88 : 360
12.Holstein Kiel II95 : 610

Welcher Nordclub aus der Bundesliga und 2. Bundesliga interessiert Dich am meisten?

  • Hamburger SV (56%, 475 Votes)
  • FC St. Pauli (18%, 150 Votes)
  • Holstein Kiel (11%, 96 Votes)
  • Hansa Rostock (6%, 53 Votes)
  • Werder Bremen (5%, 41 Votes)
  • Hannover 96 (2%, 18 Votes)
  • Eintracht Braunschweig (1%, 8 Votes)
  • VfL Wolfsburg (0%, 2 Votes)

Total Voters: 843

Wird geladen ... Wird geladen ...
Gefällt Dir unsere journalistische Arbeit?

Dann unterstütze uns hier mit einem kleinen Beitrag. Danke.

- Anzeige -