Beim Debüt: Ihde ebnet Phönix-Sieg mit Traumtor im ersten Test

Adler siegen 2:0 in Eckernförde

Anton Ihde (1. FC Phönix Lübeck). Foto: Lobeca

Eckernförde – Der 1. FC Phönix Lübeck hat seinen ersten Test in der Vorbereitung zur Saison 2022/2023 für sich entschieden. Bei Oberligist Eckernförder SV gewannen die Adler mit 2:0 (0:0) nach Toren von Anton Ihde (69.) – der damit seinen ersten Treffer mit dem Adler auf der Brust erzielte – und Sam-Calvin Kisekka (88.). Wie angekündigt ließ FCP-Trainer Oliver Zapel sich alle Spieler auf dem Feld zeigen.

„Sehr couragierter und engagierter Auftritt“

Statement des Lübecker Chefcoaches bei HL-SPORTS danach: „Angesichts der brutalen Belastung der letzten Tage, vor allem aber auch mit einer extensiven Einheit am Morgen und einer zweistündigen Anfahrt haben wir gegen einen hochmotivierten Gegner in der ersten Halbzeit versucht zu Toren zu kommen, haben uns auch gute Möglichkeiten erspielt, allerdings sind wir nie zu klaren Abschlüssen gekommen. Darum stand es zur Pause 0:0. Das Engagement stimmte zwar, aber die Zielstrebigkeit fehlte. Im zweiten Spielabschnitt haben wir das Tempo nochmal erhöht und sind durch ein Traumtor von unserem Youngster Anton Ihde per Fallrückzieher aus genau elf Metern unter die Latte in Führung gegangen. Der Treffer war überfällig, der danach dafür gesorgt hat, eine ganze Vielzahl an Großchancen noch hatten, um das Ergebnis deutliche höher zu schrauben. Das 2:0 kurz vor Ende des Spiels durch einen Elfmeter von Sam-Calvin Kisekka war dann die Belohnung für den sehr couragierten und engagierten Auftritt unserer Mannschaft, so dass wir jetzt mit dem ersten Sieg im ersten Testspiel erschöpft, aber auch zufrieden nach Hause fahren können und uns gedanklich auf das Spiel gegen den Oldenburger SV vorbereiten können.“ Die Partie bei den Ostholsteinern wird um 15 Uhr angepfiffen.

- Anzeige -
Anzeige
Anzeige
AOK
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Gefällt Dir unsere journalistische Arbeit?

Dann unterstütze uns hier mit einem kleinen Beitrag. Danke.