Lübeck – Der Auftakt am Freitagabend in der Regionalliga Nord bei Eintracht Norderstedt ging für den 1. FC Phönix mächtig in die Hose. Die Lübecker waren an der Ochsenzoller Straße chancenlos, verließen nach dem Abpfiff das  Edmund-Plambeck-Stadion mit einem 0:4. „Wir waren in allen Belangen unterlegen“, fand Sportdirektor Frank Salomon im Nachgang klare Worte und sprach von einer harten, englischen Woche, in der es gilt ein anderes Gesicht zu zeigen. Die Möglichkeit dafür bietet sich nun bereits am Mittwoch, wenn der FC Teutonia 05 Ottensen (mit Coach Dietmar Hirsch) auf dem Buniamshof (19 Uhr) gastiert. Jenes Team, dem es gelang gleich mit einem 7:0 gegen den Heider SV in die Spielzeit 2021/2022 zu starten.

Vorverkauf:

Seit dem 13. August können Ticket für das erste Heimspiel ab 16 Uhr am Stadion Flugplatz erworben werden.

- Anzeige -

Keine Gäste…

Insgesamt 700 Zuschauer dürfen am Mittwoch dabei sein. Gästefans sind allerdings nicht erlaubt.

Die Musik spielt zunächst vor dem Anpfiff…

Bevor das Match angepfiffen wird gibt es in Lübeck ein Rahmenprogramm. Rapper Ali Bumaye stimmt die Zuschauer ab 18 Uhr „gesanglich“ ein. Danach spielt hoffentlich ab 19 Uhr die Regionalligamannschaft des 1. FC Phönix auf dem Platz die erste Geige…

Anzeige
Anzeige
Anzeige
AOK

2.Spieltag

Heider SV – Holstein Kiel II (Mi., 18 Uhr)
FC St. Pauli II – Hamburger SV II (Mi., 13 Uhr)
Altona 93 – SC Weiche Flensburg 08 (Mi., 19 Uhr)
1.FC Phönix Lübeck – FC Teutonia 05 Ottensen (Mi., 19 Uhr)

Spielfrei: VfB Lübeck

Drochtersen/Assel – FC Eintracht Norderstedt (Mittwoch, den 25.8./19.30 Uhr)

Gefällt Dir unsere journalistische Arbeit?

Dann unterstütze uns hier mit einem kleinen Beitrag. Danke.