Gestern verlängert, heute im Test - Morten Liebert vom SV Todesfelde. Foto: SVT
Anzeige

Eichede/Todesfelde – Auch am Mittwochabend war ein Oberligist im Einsatz, testete seine Form vor dem offiziellen Ligastart am 29. März (20. Spieltag) in der höchsten schleswig-holsteinischen Spielklasse. Gemeint ist der SV Eichede, der sich auf der Sportanlage des Kronsforder SV (Krummesser Landstraße) gegen Grün-Weiß Siebenbäumen mit 5:0 (Tore: Stöver (2), Hasselbusch, Kathmann, Bieche) behauptete. Im Anschluss fasste SVE-Coach Denny Skwierczynski bei HL-SPORTS das vorangegangene Spiel wie folgt zusammen: „Das war ein ordentlicher Auftritt heute. Von der Körpersprache, von der Bereitschaft her, war das so wie wir uns das vorgestellt haben. Ich denke, dass wir auf den Weg sind. Wir werden uns nun gegen Lohbrügge noch den letzten Schliff holen.“

Heute testet Todesfelde, Liebert verlängert vorzeitig

Todesfelde – Der Tabellenführer aus Segeberg hat am Mittwoch zunächst Nägel mit Köpfen gemacht und vermeldete die vorzeitige Verlängerung von Morten Liebert bis zum Sommer 2022. „Wir freuen uns mitteilen zu können, dass er seinen Vertrag verlängert hat“, kommentierte Teamchef Sven Tramm das Bleiben des seit 2014 für den SVT kickenden Angreifers und fügte noch an: „Morten ist ein ganz wichtiger Baustein in unseren personellen Planungen.“ Übrigens: Heute Abend testen Liebert & Co beim TSV Altenholz (Anpfiff 19.30 Uhr).

So geht es weiter mit Testpartien der Oberligisten:

Sonnabend 22. Februar:
TSV Pansdorf – VfB Lübeck II (14 Uhr)
Lohbrügge – SV Eichede (14 Uhr)

Sonntag 23. Februar:
Harksheide – SV Toddesfelde (14 Uhr)
Phönix Lübeck – Siebenbäumen (14 Uhr)

Anzeige