Breitenfelde verliert „0:0-Spiel“

Corona bremst Hartenholm aus

Torwart Torben Brettschneider (Breitenfelde) verteidigt den Ball vor dem Torschützen Jan Zimmermann (Henstedt-Ulzburg). Foto: Lobeca/Vivian Pfaff
Anzeige
Tierisch Schick

Breitenfelde – Am 18. Spieltag in der Landesliga Holstein war der Breitenfelder SV am Sonntag gegen den SV Henstedt-Ulzburg aktiv. Durch ein Tor von Jan Zimmermann in der 20. Minute ging die Partie aus Sicht der Gastgeber mit 0:1 verloren.

Lukas Oden (Breitenfelde) sah die Begegnung so: „Es war ein unterdurchschnittliches Landesliga-Spiel vom Niveau her, eigentlich ein typisches 0:0-Spiel. Großchancen waren Mangelware. Henstedt-Ulzburg ging nach einem Standard in Führung, wir hatten unsere einzige Chance gleich in der 2. Minute, wo Finn Sult das 1:0 machen muss. Wir hätten den ganzen Tag spielen können und hätten kein Tor geschossen. Henstedt-Ulzburg wollte oder konnte auch nicht mehr, hat nach vorne nichts mehr gemacht. Wir müssen die Punkte woanders holen. Die nächste Chance haben wir am Mittwoch in Siebenbäumen.“

- Anzeige -

Christian Pusch (SV H-U) hatte diese Einschätzung für HL-SPORTS: „Wie erwartet, war es ein umkämpftes Spiel. Breitenfelde hatte ihre größte Chance bereits nach zwei Minuten. Im Eins-gegen-Eins hielt unser Keeper Fin Drews sein Tor sauber. Unser Tor fällt nach einer Ecke von Pasquale Longo durch Jan Zimmermann. Wir haben es in der 2. Halbzeit verpasst, auf 2:0 zu erhöhen und mehrere Konterchancen liegen gelassen. Ich bin mit dem kämpferischen Auftritt unserer Mannschaft sehr zufrieden. Wir hatten Personalsorgen. Spieler aus der zweiten Reihe sind eingesprungen und haben ihre Sache sehr ordentlich gemacht. Die Mannschaft hat verdient gewonnen.“

Hartenholm hätte gerne gespielt

Der TuS Hartenholm hätte seine Begegnung beim Tabellenführer SV Eichede II gerne absolviert, wurde aber durch Corona ausgebremst. Die Partie wurde mittlerweile auf den 4. Mai verlegt.

Anzeige
AOK
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Der Sportliche Leiter Marius Kirstein sagte am Sonnabend dazu: „Leider hat uns Corona einen Strich durch die Rechnung gemacht. Im Laufe der Woche mussten wir bereits neue Corona-Fälle bei uns im Team verzeichnen und nachdem heute Morgen weitere dazugekommen sind, haben wir Kontakt zu Eichede aufgenommen. Wir möchten uns in diesem Zusammenhang nochmal ausdrücklich bei Heino Keiper bedanken, der sofort Verständnis für unsere Situation gezeigt hat! Gemeinsam bemühen wir uns nun in Zusammenarbeit mit dem Verband um einen zeitnahen Nachholtermin.“

Und Trainer Martin Genz: „Leider hat es uns jetzt erwischt und wir haben mehrere Corona-Fälle! Wir hätten mehr als gerne gespielt. Aber es ist noch immer so, dass Corona gegenwärtig ist, obwohl es manchmal nicht so wirkt. Die Gesundheit unsere Spieler und Offiziellen ist natürlich wichtiger als das eine Spiel. Wir haben einen, der „Wiederholungstäter“ ist. Der Rest ist frisch und mit verschiedenen Symptomen. Es ist leider echt bitter. Unser Lauf war nicht gerade so schlecht. Wir haben unter der Woche bereits nur mit zehn Mann trainiert, da einige über Symptome klagten. Wir hoffen erstmal, dass nicht weitere dazu kommen und werden dann am Mittwoch sehen, wie viele Jungs noch Symptome haben. Bis dahin trainieren wir nicht gemeinsam.“

Der 18. Spieltag

GW Siebenbäumen – Büchen-Siebeneichener SV 1:1
Sereetzer SV – Eichholzer SV 2:2
SV Eichede II – TuS Hartenholm verlegt auf 4.5.
Breitenfelder SV – SV Henstedt-Ulzburg 0:1

Die Tabelle

1.SV Eichede II1229 : 1227
2.SV Henstedt-Ulzburg1430 : 1825
3.TSV Lägerdorf1436 : 2423
4.SV Grünweiß-Siebenbäumen1221 : 1420
5.Sereetzer SV1423 : 2419
6.Eichholzer SV1430 : 3118
7.TSV Travemünde1319 : 2518
8.Büchen-Siebeneichener SV1426 : 3013
9.Breitenfelder SV1416 : 3611
10.TuS Hartenholm1112 : 289
11.SSC Phoenix Kisdorf zg.00 : 00

Gefällt Dir unsere journalistische Arbeit?

Dann unterstütze uns hier mit einem kleinen Beitrag. Danke.