Foto: Fishing4/Marcel Krause
Das Tor des Tages. Torschütze Ahmet Arslan (rechts) jubelt mit Nicolas Hebisch (links).

Rostock – Am Sonnabend hatte der F.C. Hansa Rostock zum letzten Härtetest vor dem Punktspielstart den VfB Lübeck zu Gast und unterlag mit 0:1 (0:1).

Während die Gäste in der 1. Halbzeit mit Zeki Erkilinc nur einen Testspieler brachten, setzte die Kogge überwiegend Spieler ein, die zuletzt weniger Spielanteile bekommen hatten bzw. bekamen die Nachwuchsspieler Michel Ulrich und Oli Daedlow Einsatzzeiten.

Zeki Erkilinc durfte sich in der ersten Halbzeit beweisen. Er war sehr engagiert und viel unterwegs. Foto: Fishing4/Marcel Krause

Es entwickelte sich zunächst ein temporeiches, kampfbetontes Spiel, überwiegend zwischen den Strafräumen und ohne großartige Torchancen. Die erste richtig gute VfB-Chance nutzte Ahmet Arslan zur Führung in der 27. Minute, als er einen zu kurz geratenen Rückpass von Nico Rieble aufnahm, Alexander Sebald im Rostocker Tor umkurvte und den Ball in die lange Ecke einschob. Danach übernahm der VfB das Kommando, ehe Hansa wieder besser ins Spiel fand. In der 40. Minute prüfte Michel Ulrich Lukas Raeder mit einem Kopfball. Kurz danach traf John Verhoek die Latte.

Jack Haggerty, ebenfalls Testspieler, kam im zweiten Durchgang und sorgte für Druck auf dem linken Flügel. Foto: Fishing4/Marcel Krause

In der 2. Halbzeit drückte Hansa permanent auf den Ausgleich, kam aber erst in der Schlussphase zu klaren Chancen, die aber alle vergeben oder vereitelt wurden. Die Gäste zeigten mit den Testspielern Jack Haggerty und Dylan George in den zweiten 45 Minuten eine konzentrierte Leistung, so dass der Sieg auf keinen Fall als unverdient bezeichnet werden kann.

Dylan George, hier im Zweikampf mit Rostocks Paul Wiese, zeigte einen starken Kampfgeist. Foto: Fishing4/Marcel Krause

Statistik:
F.C. Hansa Rostock – VfB Lübeck 0:1 (0:1)
Tore: 0:1 Arslan (27.)

Hansa: Sebald, Königs, Wiese (74. Neidhart), Reinthaler, Straith, Butzen (46. Pepic, 69. Riedel), Pedersen, Verhoek, Rieble, Ulrich (79. Opoku), Daedlow

VfB (1. Hz): Raeder, Weissmann, Arslan, Mende, Deichmann, Hebisch, Thiel, Malone, Grupe, Erkilinc, Riedel
VfB (2. Hz): Schuchardt, Kim, Bombek, Jeong, Fernandes, Halke, Lippert, Bock, Haggerty, George

Anzeige
AOK