Foto: Fishing4/Marcel Krause

Rostock – Zum Rückrundenstart tritt der F.C. Hansa Rostock bei Viktoria Köln und Ex-Trainer Pavel Dotchev an. Die Mannschaft stellt sich dabei fast von selbst auf, denn es fehlen Nico Neidhart (Gelb-Sperre), Kai Bülow, Nikolas Nartey, Erik Engelhardt, Nico Rieble (alle verletzt) und Osman Atilgan (gerade erst ins Mannschaftstraining zurück gekehrt). Der Einsatz von Nik Omladic ist wegen seiner Schulterprobleme fraglich. Etwa 1.000 Fans werden die Kogge nach Köln begleiten.

Beide Teams haben eine längere Durststrecke hinter sich und wollen diese am Freitagabend beenden. Für Spannung ist also definitiv gesorgt. Ein Erfolgserlebnis können beide sehr gut gebrauchen, um mit einem guten Gefühl in die Winterpause zu gehen. Vielleicht gibt es ja ein ähnlich spektakuläres Spiel wie am 1. Spieltag, als es 3:3 ausging.

Spitzenreiter Duisburg beendet das Sportjahr 2019 bei Sonnenhof Großaspach, das gerade Trainer Oliver Zapel entlassen hat. Ingolstadt hat das Schlusslicht aus Jena zu Gast, Eintracht Braunschweig empfängt den 1. FC Magdeburg und der Hallesche FC bekommt es mit dem KFC Uerdingen zu tun.

20. Spieltag:
Viktoria Köln – F.C. Hansa Rostock (Fr.)
SV Waldhof Mannheim – Chemnitzer FC (Sa.)
SpVgg Unterhaching – 1. FC Kaiserslautern
SG Sonnenhof Großaspach – MSV Duisburg
SC Preußen Münster – TSV 1860 München
Eintracht Braunschweig – 1. FC Magdeburg
FSV Zwickau – SV Meppen
Hallescher FC – KFC Uerdingen (So.)
FC Ingolstadt – FC Carl Zeiss Jena
FC Bayern München II – FC Würzburger Kickers

Anzeige